Archiv für das Tag 'web 2.0'

Aug 24 2009

Videos von mehreren Diensten in einer Playlist kombinieren

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Mir ist beim surfen mal wieder ein recht spannendes Tool in die Hände gefallen: embdr.com

Eigentlich nichts herausragend Neues. Doch der Unterschied liegt im Detail. Bei embdr handelt es sich um einen Dienst der Video-Playlist erstellt und diese unabhängig vom Ursprungsdienst in einer Umgebung anschaubar macht. Playlisten können natürlich auch die großen Videoportale erstellen, doch hier ist es auch möglich, eine Sammlung über alle Dienste anzubieten. Ich habe zur Erprobung mal eine Playlist von einem Interview mit Prof.Dr. Peter Kruse zusammengestellt. Es geht darum, wie sich die Zusammenarbeit und das Web 2.0 entwickeln sollten, und warum viele Management-Begriffe (ChangeManagemet, KulturAnagementeinn machen. Ein paar gute Punkte in die ihr ruhig mal rein hören könnt

Build your own custom video playlist at embedr.com

Keine Kommentare

Aug 13 2009

Eigenen Kaffee gestalten

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Ich bin kein Kaffeetrinker. Aber es gibt einen neuen Mix-it-yourself-Shop im Netz: www.mybeans.com

Hier kannst Du deinen eigenen Bio-Kaffee mischen. Von den Bohnensorten über die Röstzeit bis hin zu Verpackung. Witzig! Wieder eine GeschenkIdee mehr.

4 Kommentare

Aug 13 2009

Gartner Hype Cycle 2009 veröffentlicht

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Gartner…was? Normalerweise schreibe ich auf diesem Blog nicht über Wissenschaft und Web 2.0, sondern lager das gerne auf www.LernenZweinull.de aus. Ich fand die Veröffentlichung des neusten HypeCycle aber  auch hier eine Erwähnung wert. Was macht/will der Hypecycle eigentlich von uns?

Die Analystenfirma Gartner hat schon vor einiger Zeit das Konzept des HypeCycles entwickelt. Demnach folgt bei den meisten Entwicklungen nach dem richtigen Auslöser ein riesiger Boom. Nachdem Höhepunkt – und oftmals der Überschätzung -  folgt ein tiefes Tal. Aus diesem Tal rappeln sich dann oft nur die guten Idee wieder auf und erreichen ein stabiles Niveau der Nutzbarkeit. Knapp und in einfachen Worten ist es das.

Jetzt gerade ist der HypeCycle 2009 für “Emerging Technologies” – also vereinfacht gesagt, was die meisten Menschen unter WEB 2.0 verstehen – heraus gekommen. Die Grafik gibt es hier. Ich war verwundert das CloudComputing eine so große Rolle gespielt hat, und virtuelle Welten doch recht schlecht davon gekommen ist. Aber da siehst Du wieder, wie unterschiedlich Wahrnehmungen sein können.

Keine Kommentare

Aug 03 2009

PageFlakes vs. NetVibes

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Viele von euch kennen vielleicht iGoogle, die personalisierte Version der Startseite von Google. Hier kannst Du kleine Applikationen hinzufügen, sodass Du auf einem Blick das Wetter, die neusten Blogbeiträge, eine To-Do-Liste und noch vieles mehr hat. Seit bereits langer Zeit gibt es die Konkurrenten NetVibes und Pageflakes, die im Prinzip genau das gleiche anbieten: eine persönliche Startseite – sozusagen die Kommandozentrale für InformationsJunkies. Da ich kein Freund von Google bin, habe ich mich mit den beiden anderen, großen Diensten auseinandergesetzt (es gibt auch noch kleinere Anbieter zu diesem Thema wie den Newcomer “ “). Ich muss gestehen, dass die Unterschiede zwischen den Beiden echt klein zu sein scheinen. Aber bei mir hat definitiv Pageflakes die Nase vorn. Bei Netvibes wurden meine Feeds einfach nicht aktualisiert, bzw. erst nach ewigen Zeiten. Und das ist natürlich bei einem Konzept, welches auf Aktualität basiert gelinde gesagt schlecht. Somit: Aufwiedersehen Netvibes – Hallo Pageflakes!

8 Kommentare

Jul 05 2009

Chat mit automatischer Übersetzung

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Ein kleines Fundstück aus dem Netz: BabelWith.Me

MeBei diesem Service handelt es sich um einen offenen Chat mit automatischer Übersetzung. Du kannst diesen Chat ganz ohne Anmeldung nutzen und zwischen vielen Sprachen auswählen. Um einen oder mehrere Chat-Partner einzuladen, brauchst du lediglich die einmalige URL des Chats weitergeben. Beim Chatten sehen alle Teilnehmer das Eingegebene in der von ihnen gewählten Sprache und darunter in klein den Originaltext. Die Übersetzung ist natürlich wie bei allen Übersetzungen manchmal ein wenig hakelig, aber das Ergebnis lässt sich sehen.
Wer aber professionelle Fachübersetzungen braucht, kann sich an spezielle Übersetzungsbüros wenden. Diese übersetzen bspw. Bewerbungen, Unterlagen für Behördengänge oder können mit juristischen Fachübersetzungen zur Seite stehen.

Ein Kommentar

Ältere Einträge »