Archiv für das Tag 'Sperre'

Jul 24 2012

Ein Tag ohne Google-Suche

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Google Main Search

Es gibt ja so Dinge, bei denen es erst auffällt, wie stark sie in den Alltag integriert sind, wenn sie auf einmal nicht mehr funktionieren. Genau das ist mir gestern passiert. Als ich angefangen habe zu arbeiten und wie üblich dabei das Web zu benutzen, sagte auf einmal die große Suchmaschine: „Es tut uns leid. Von ihrem Computer, oder aus ihrem Netzwerk werden zu viel automatisierte Anfragen stellt. Darum können wir ich Suche zum Schutz unserer anderen Kunden zurzeit nicht bearbeiten.“ Was?

Google hatte nicht nur mich, sondern gleich eine ziemlich große Menge Kunden meines Internetanbieters ausgesperrt, weil es Aktivitäten gab, die gegen die Nutzungsbedingungen von Google verstießen. Und da der Störer nicht direkt gefunden werden kann, wurde erstmal ein ganzer IP-Adressenbereich gesperrt – quasi Sippenhaft. Und so stand ich da – ohne die übliche Suchmaschine. In dem Moment merkt man dann mal, wie maßgeblich Google sich bei mir in die Gestaltung von Arbeitsprozessen eingebettet hat. Klar hätte ich einfach einen Proxy oder eine andere Suchmaschine nutzen können, aber habt ihr mal eine andere Suchmaschine im Vergleich benutzt? Erschreckend, wie viele für mich relevante Suchergebnisse Google liefert, und wie wenig die Anderen. Auf jeden Fall habe ich gestern über eine Google-Reduzierung für mich nachgedacht – jedenfalls kurz. Benutzen werde ich am Ende, das was für mich funktioniert und somit wird sich an der Abhängigkeit wohl nicht viel ändern. Schade. Würdet ihr ohne Google auskommen – wenigstens mal eine Woche?

photo credit: MoneyBlogNewz via photo pin cc

Keine Kommentare

Jun 16 2009

Netzsperre – Von der SPD verraten

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Jetzt ist der Grundstein gelegt! Nach gemäß mehreren Pressemitteilungen [1][2] steht es nun fest: Die Verhandlungen der großen Koalition um die Internetsperre zur Verhinderung von Kinderpornografie sind zu einem Kompromiss gelangt. Eine abgemilderte Form des Gesetzes liegt nun als Entwurf vor der schon am kommenden Donnerstag beschlossen werden könnte. Damit hat die SPD -namentlich ihr Verhandlungsführer Martin Dörmann- wieder einmal ein Stück Bürgerrecht verraten. Obwohl das Gesetz als Gesetz zur Verhinderung von Kinderpornografie verkauft wird, ist klar das dies nur als trojanisches Pferd genutzt wird. Martin Dörmann sagte im Spiegel, dass es nicht auszuschließen ist, dass die zu schaffende Infrastruktur „von künftigen Bundesregierungen auf andere Bereiche ausgedehnt wird“. Na wunderbar! Da fällt mir nicht mehr viel ein. Aber ich danke für eine weitere Hilfestellung für die Wahlentscheidung im Herbst.

Ein Kommentar