Archiv für das Tag 'Software'

Apr 01 2011

Samsung i8910: Handy als W-Lan Router nutzen

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Wer sein Notebook oder Netbook nur selten unterwegs benutzt, sucht of eine Möglichkeit sein Handy zu verbinden und dies als Zugangspunkt ins Internet zu verwenden. Mit JoikuSpot Premium habe ich eine Möglichkeit gefunden, mein Samsung i8910 HD als W-Lan Router zu nutzen, sodass beliebig viele Geräte über mein Handynetz einen Internetzugang bekommen. Ideal für mobile Momente auf Konferenzen, Zugreisen oder einfach dann, wenn man keine zusätzliche Software auf den Endgeräten installieren will oder kann.

Ich habe schon immer beiläufig versucht eine Möglichkeit für mein Mobiltelefon zu finden, um mit ihm sogenanntes „Tethering“ durchzuführen. Dies mein ganz einfach beschrieben die Möglichkeit, eine Verbindung zwischen Endgeräten – wie Laprtop, iPad etc. – und meinem Samsung i8910 herzustellen, um dann mit dem Endgerät die Internverbindung(3G) meines Mobiltelefons zu nutzen. Natürlich könnte ich mir einen der vielengünstigen Surfstick-Angebote und mobilen Surfangebote kaufen, die eine super Alternative sind, aber im Endeffekt nutze ich diese Möglichkeit eigentlich zu wenig und hatte bis heute auch noch keine Lust auf einen neuen Vertrag. Also muss es auch mit den vorhandenen Mitteln gehen!

Samsung bietet mit seiner „PC Studio“ eine kostenlose Software an, die die Möglichkeit des Tetherings zur Verfügung stellt. Doch leider möchte oder kann ich in den meisten Situationen nicht erst eine Softwaresuite installieren, wenn ich mal abrupt einen Netzzugang benötige. Meistens sind dieses nämlich Momente, in denen die Endgeräte einem Kollegen oder der Firma gehören. Also habe ich eine Möglichkeit gesucht, die Verbindungsmöglichkeit auf meinem Mobiltelefon zu schaffen, sodass alle W-Lan fähige Geräte leicht einen Zugang herstellen können.

Nach einer Suche bin ich zuerst auf JoikuSpot Ligh gestoßen. Diese Software ist kostenlos und ermöglicht Nokia-Telefonen als W-Lan Router zu funktionieren (Für Windowshandys gibt es http://www.wmwifirouter.com/). Da die Software auf Java basiert, läuft sie auch auf vielen anderen Smartphones. Die Light-Version erhält einige Einschränkungen, die zum Beispiel nicht alle Protokolle, wie E-Mail oder VPN zulassen. Somit ist sie zum schnellen Surfen gut geeignet, macht aber Schwierigkeiten bei einem vollwertigen Einsatz der Endgeräte. Darum habe ich mich zu Premium-Version entschlossen (zurzeit 9,-€). Leider gibt es diese nicht für Samsung Phones. Nachdem ich einen vergeblichen Versuch gestartet habe die Version zu installieren, ist mir aber der Kundendienst zur Hilfe gekommen. Es gibt eine ältere Version 2.5 die auf Samsung Handys läuft. Die Installation und Einrichtung war überhaupt kein Problem. Innerhalb von wenigen Minuten hatte ich mein Samsung i8910 zu einem W-Lan-Router (adhoc Netzwerk) mit verschlüsseltem Netzwerk erweitert. Eine spannende und leicht zu installierende Variante des Tetherings. Wer also ein Samsung hat und dies auch probieren möchte, sollte vor dem Kauf direkt den freundlichen Kundendienst anschreiben. Dies dürfte das Risiko mindern, dass es nachher nicht klappt.

Die kostenlose Version ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Keine Kommentare

Jan 06 2009

Kostenlose Antivirus Programme – Meine Top 3

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Wenn du heute ohne Antivirus Software im Internet unterwegs bist setzt du dich einem wirklich hohen und unnötigem Risiko aus. Gerade weil ich oft das Argument der Kosten höre, möchte ich hier schnell meine drei Top Antivirus Programme auf listen, die euch keinen Cent kosten. Es gibt heute kein wirkliches Argument mehr auf Virenschutz zu verzichten(hat es das jemals gegeben?).

An erster Stelle steht bei mir die kostenlose Lösung von Avast! Home Edition. Diese Software ist schlank, unauffällig und einfach zu konfigurieren. Die Erkennungs- und Schutzrate ist für eine kostenlose Edition völlig in Ordnung und der Updatezyklus ist auch angemessen.

An zweiter Stelle sehe ich die Antivirus Software von AVG Free Edition. Ebenfalls klein, verbraucht ansprechend wenig Ressourcen und hat eine gute Erkennungsrate. In der Free Edition fehlen leider ein paar Einstellungsmerkmale, die ich mir für eine vollwertige Lösung wünsche und die leider erst mit der kostenpflichtigen Version möglich sind. Zum Beispiel lässt sich der Zeitplan zum vollständigen Scan des Computer nicht frei konfigurieren, sonder lediglich ein- oder ausschalten. Wen dies aber nicht stört, der ist mit dieser Lösung trotzdem gut beraten.

An dritter Stelle erst kommt für mich das sehr beleibte Avira AntiVir. In seiner kostenlosen Version bietet auch diese Software einen recht guten Schutz vor Viren. Mich hat leider immer der etwas lahme Update-Zyklus und die -aus meiner Sicht- etwas schlechteren Erkennungsraten gestört (Auf Rechnern bei denen ich um Hilfe gebeten wurde, war die Software installiert, hatte aber die neusten Viren einfach nicht erkannt.) Damit ich aber nicht falsch verstanden werde: Die Software gehört aus meiner Sicht immernoch zu den guten, kostenlosen Lösungen. Es gibt eine Menge die weitaus weniger taugen. Zurzeit könnt ihr sogar eine 6-Monate-gratis-Lizenz von Avira bekommen. Dazu einfach diesem Link folgen. [via Caschy]

Hast du also noch keine Antivirus Software auf deinem Rechner installiert wird es höchste Zeit! Denk daran, du schützt nicht nur dich dadurch, sondern auch ganz besonders die Daten von Dritten auf deinem Rechner. Es wäre doch nicht auzudenken wenn alle deine Freunde im Adressbuch nur wegen dir SPAM bekommen, oder bei Oma das Konto geplündert wird, weil Du die Kontodaten auf deinem Rechner gespeichert hast. Also lieber vorsichtig sein 😉

P.S.:
Ich für meinen Teil habe mich schon vor Jahren für eine kostenpflichtige Antivirus-Firewall-Rundumlösung von Kaspersky entschlossen. Für einen kleinen Jahresbeitrag von rund 40€ sind alle meine PCs sehr gut geschützt und bekommen zusätzlich noch einige SicherheitsGadgets gleich mitgeliefert.

3 Kommentare

Nov 22 2008

Komplette Webseiten herunterladen

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Wer stand nicht schon einmal vor dem Problem: eine Website hat eine Menge spannende Informationen und Downloads und man möchte diese Page auch gerne offline zur Verfügung haben!

Natürlich gibt es unter Windows die eine oder andere schlechte Funktion um Websites offline zur Verfügung zu stellen, doch sind die meisten Lösungen nicht wirklich zufriedenstellend. Im Gegensatz dazu ist „HTTrack – Website Copier“ ein wirklich spannendes Tool.

Mit „HTTrack – Website Copier“ bist du in der Lage eine komplette Website zu kopieren und offline zu nutzen. Dabei geht das Tool recht geschickt vor und speichert wirklich nur die dazugehörigen Inhalte. Die heruntergeladenen Webseiten werden in einem von dir vorher festgelegtem Verzeichnis abgelegt und bekommen sogar noch einen IndexSeite spendiert, damit du später leichter auf sie zugreifen kannst. Anschauen lohnt.

Keine Kommentare

Nov 04 2008

Kostenloses Programm zum Brennen von CDs und DVDs

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Mittlerweile gibt es eine Menge Freeware zum Brennen von CDs und DVDs. Vor ein paar Wochen schon wurde ich auf CDBurnerXP hingewiesen. Dieses kleine Tool -lediglich rund 3MB- bringt alle Funktionen mit, die man zum Arbeiten mit Datenträgern benötigt. Neben dem Brennen von Musik- und DatenMedien können auch noch ISO-Images erstellt oder umgewandelt werden. Das Ganze ist zusätzlich noch in ein sehr schönes Design verpackt. Die Oberfläche ist in Deutsch verfügbar. Im Moment mein absoluter Favorit unter den kostenlosen Brenn-Softwaren.

Keine Kommentare

Dez 08 2007

Empfehlungen für kostenlose Software

Autor: . Abgelegt unter Produkttest,Software

Häufig werde ich um einen Tip bezüglich freier und kostenloser Software gefragt. Deswegen habe ich für euch eine Seite eingerichtet, auf der ich meine aktuellen Tools für euch zusammen stelle. Natürlich von mir getestet und für brauchbar erachtet und in regelmäßigen Abständen aktualisiert.
Da es sich nicht um einen herkömmlichen Eintrag handelt findet ihr die Seite ab sofort rechts im Menü, in der Kategorie „Seiten“. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Keine Kommentare

Ältere Einträge »