Archiv für das Tag 'Rezept'

Dez 15 2012

Schneller Nusskuchen

Autor: . Abgelegt unter Essen,Rezept

IMG_3417

Was dafür benötigt wird:

  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 125g Mehl
  • 2 Eier
  • 60g gemahlenen Mandeln
  • 1 TL Zimt
  • 125g Zartbitter Kuvertüre
  • 100g Mandelsplitter

Die Zubereitung:

  1. Zuerst die Butter mit dem Zucker und den Eiern schaumig rühren. Danach alle weiteren Zutaten, außer der Kuvertüre und den Mandelsplittern, hinzufügen und zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Den Ofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.
  3. Den Teig auf dem Backpapier verteilen und dann für circa 15min in den Ofen.
  4. Danach das Ganze direkt in kleine Quadrate schneiden und abkühlen lassen.
  5.  Währenddessen die Kuvertüre schmelzen und anschließend mit den Mandelsplittern vermischen. Von der Masse jeweils einen kleinen Klecks auf die Quadrate setzen.
  6. Alles abkühlen lassen. Voila! Fertig.
 photo credit: Webdevil666 via photopin cc

Keine Kommentare

Jul 30 2012

Rezept: Vegetarischer Gulasch mit Soja

GulaschIch hatte Steff eigentlich schon viel früher versprochen, das Rezept für das vegetarisch Gulasch zu veröffentlichen. Jetzt habe ich es geschafft, das Rezept zusammenzustellen.

Wenn ihr Zutaten einkauft, habe ich festgestellt, dass ihr besonders die Zutaten wie Soja-Brocken oder Teryaki-Sauce beim China-Laden eures Vertrauens oftmals viel günstiger bekommt, als bei Supermarkt um die Ecke. Wer vor dem Tabaso zurückschreckt, dem empfehle ich: Trotzdem probieren! Das Tabasco Chipotle ist sehr mild und hat einen intensiven Rauchgeschmack. Also keine Angst vor der Schärfe.

Viel Spaß beim Nachkochen und hinterlasst mir einen Kommentar, wenn es euch geschmeckt hat. Weiterlesen »

Ein Kommentar

Apr 11 2012

Kartoffel-Reibekuchen a la „Oma“

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Reibekuchen

Vergangenes Wochenende haben wir Reibekuchen aus Kartoffeln gemacht. Da der Aufwand immer recht hoch ist und Reibekuchen auch nicht unbedingt eine alltägliche Beilage sind, schreibe ich heute mal kurz diesen Artikel, um mir das Rezept merken zu können. Letztes Jahr hatte ich das nämlich vergessen und wir mussten erst einmal wieder herausfinden, wie das Familienrezept eigentlich funktioniert. Mit einigen kleinen Abwandlungen wurde aber das folgende Rezept als „lecker“ definiert und hat damit seinen digitalen Platz im Blog verdient.

Zutaten:

  • 4 kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 4 Zwiebeln
  • 8 Eier
  • 8 EL Mehl
  • 2 TL Salz
  • 4 EL Sojasoße
  • 2 TL Pfeffer
  • 2 TL Nicole-Spezial-Gewürz
  • Butterschmalz

 

Zubereitung:

Die Kartoffeln fein reiben und in ein Leinentuch geben. Mit dem Tuch die Kartoffelmasse kräftig auspressen, damit die Flüssigkeit aus dem Teig kommt. Danach die Masse mit den restlichen Zutaten vermengen und abschmecken. In einer Eisenpfanne ordentlich Butterschmalz heiß werden lassen und den Reibekuchenteig hinzugeben. Von jeder Seite schön knusprig braun braten. Nicht am Butterschmalz sparen – lieber den Reibekuchen nachher auf ein Küchenpapier geben und abtupfen. Lecker!

 

Keine Kommentare

Jul 16 2011

Lecker, luftige Pfannkuchen

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

luftiger PfannekuchenDiese leckeren, süßen und luftigen Pfannkuchen können ganz einfach am Herd zubereitet werden. Sie sind genau das richtige für ein leckeres Frühstück oder auch kalt als Mitbringsel für ein Picknick.

Zubereitung:
Als Erstes die Eier trennen und dann das Eiweiß mit einem Mixer schön schaumig schlagen. Alle weiteren Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer mischen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Danach den Eischnee vorsichtig unterheben.

Zum Backen etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Teig beidseitig ausbacken, bis der Pfannkuchen goldbraun ist. Voila! Fertig.

Zutaten für 4 große Puffer:

  • 4 Ei(er)
  • 400 g Mehl
  • 400 ml Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Ein Kommentar

Mai 02 2011

sommerlicher Tortellinisalat mit Basilikum

Autor: . Abgelegt unter Essen,Rezept

tortellini saladAuf Wunsch veröffentliche ich seit langer Zeit mal wieder ein Rezept aus meiner heimischen Küche. Besonders für den Sommer und die dazugehörigen Grillabende geeignet: der Tortellinisalat mit Basilikum. Natürlich auch als vollwertige Mahlzeit geeignet und dabei schnell und leicht zubereitet.

Was ihr braucht:

  • 800g Tortellini
    Ich verwende immer die aus dem Kühlregal, da mir diese am einfachsten gelingen und am besten schmecken. Ich mische hier gerne ein Päckchen Käse- und ein Päckchen Fleischtortellini. Natürlich seit ihr da bei der Auswahl frei.
  • 1 Salatgurke
  • 500g Tomaten
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Bund frisches Basilikum
  • 500 g Leichte Salatmayonnaise
  • 500 g Naturjoghurt
  • Salz, Pfeffer
  • (250 g Schinkenwürfel oder Fleischwurst)

 

Was zu tun ist:

  • Als Erstes kocht ihr die Tortellini gemäß Packungsanleitung in reichlich gut gesalzenem Wasser. Ich gebe immer schon hier ein paar Blätter Basilikum mit in das Wasser, um den Nudeln schon jetzt eine Basilikumnote mitzugeben. Nach der vorgegebenen Zeit gießt ihr die Tortellini vorsichtig ab und schreckt sie unter kaltem Wasser so lange ab, bis sie nur noch handwarm sind. Lasst sie dann einfach von allein weiter abkühlen.
  • Ich könnt währenddessen schon die Tomaten und die Gurke verarbeiten. Aus beiden Gemüsen solltet ihr das flüssige Innenleben entfernen, damit der Salat nachher nicht durchnässt. Danach scheidet ihr alles in kleine Würfel. Die Gemüsezwiebel ebenso in kleine Würfel schneiden.
  • Für die Sauce vermengt ihr die Salatmayonnaise und den Joghurt und rührt alles kräftig durch. Hier zu fügt ihr den Knoblauch (sehr fein hacken oder pressen) und die gehackten Basilikumblätter. Schmeckt das Ganze noch mit Pfeffer und Salz ab.
  • Zum Ende vermengt ihr das Gemüse, die Sauce und die Tortellini und lass das Ganze mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchziehen (noch besser: über Nacht). Wem der Salat noch nicht pikant genug ist, der kann noch 250g Schinkenwürfel oder Fleischwurst zufügen.

Guten Appetit!

Keine Kommentare

Ältere Einträge »