Archiv für das Tag 'Polizei'

Sep 18 2007

Global Collect BV – Ein wenig verwirrt

Autor: . Abgelegt unter Global Collect

Das hat man wohl davon wenn man schlecht recherchiert…
Ich habe am Freitag vergangener Woche einen Brief der Polizeidirektion Friedrichshafen erhalten, die an die Adresse

Global Collect BV
D. Schäffer
[meine Adresse]

gerichtet war. Dank der umsichtigen Post ist dieser Brief auch bei mir angekommen. Jedenfalls ging es beim Inhalt um ein Verfahren bei dem jemand Lastschriften ständig platzen ließ und nun wegen Betrugs dran kommen sollte. Und überraschender weise sollte ich mal Geld bekommen.
Weiterlesen »

4 Kommentare

Jul 03 2007

Global Collect BV – Fernsehbericht

Autor: . Abgelegt unter Global Collect

Nachdem vor gut einem Jahr das VerbaucherMagazin WISO (ZDF) einen Bericht über die Machenschaften beim Lastschriftbetrug gebracht hat, wurde gestern ein Bericht des RBB ausgestrahlt.

Bei diesem Bericht konnte mein Blog und einige meiner Unterlagen der bielefelder Staatsanwaltschaft weiterhelfen. Somit konnten hoffentlich wieder ein paar mehr Leute über den Betrug aufgeklärt werden. Obwohl bereits über ein Jahr vergangen ist, geht die Abzocke anscheinend ungebremst weiter.

Den Bericht gibt es [hier] Update: Der Bericht ist nicht mehr online verfügbar.

Nachtrag (14.11.07):
WICHTIG! Bitte auch Zusammenfassung lesen!

38 Kommentare

Aug 17 2006

Polizeifotos von Promineten

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

[inspic=22,left,fullscreen,thumb]

Bei der Suche im Web bin ich ber eine interessante Seite aus USA gestolpert. Hier werden PolizeiFotos von Prominenten gesammelt. Beim Koksen erwischt, Nutte gevgelt oder besoffen gefahren? Mel Gibson? Nick Nolte? Alles da. Schn zum stbern.
Und das verblffende: Die Stars sehen nach einer durchsoffenen Nacht oft noch beschissener aus als man selber!

Das Bild sind zwei SerienStars aus „LOST“, die vllig betrunken im Straenverkehr erwischt wurden.

Keine Kommentare

Feb 08 2006

Austauschen von illegalen Daten über Tauschbörsen wird gefährlicher!

Autor: . Abgelegt unter Medien

Raupkopierer die Dateien in Internet-Tauschbörsen anbieten können zurück verfolgt werden.
Chip Online berichtet heute, dass das Frauenhofer Institut eine Methode entwickelt hat um Dateien mit digitalen Wasserzeichen zu versehen. Durch diese Technik ist es möglich Dateien bis zu ihrem Ursprung zu verfolgen und die Verantwortlichen zu ermitteln.
Eine extra dafür entwickelte Suchmaschine gibt sich als normaler Teilnehmer einer Tauschbörse aus und ermittelt dann völlig automatisch die Copyright-Verletzungen.

Ich bin gespannt ob das wirklich funktioniert und wen die jeweiligen Firmen damit fassen wollen. Wenn ich mir überlege welche Prozesswelle damit allein in Deutschland losgetreten würde…
Ich stehe der Umsetzbarkeit noch ein wenig skeptisch gegenüber.

Ein Kommentar