Archiv für das Tag 'OpenSource'

Nov 16 2008

Open Office lernt Grammatik

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Wie so häufig habe ich die vergangenen Tage vor einem Text gesessen um am Ende des Prozesses das Ganze nochmal auf Rechtschreibung und Grammatik zu prüfen. Leider bringt Open Office keinen eigene Grammatik-Prüfung mit. Bei meinen Suchen bin ich auf LanguageTool gestoßen. Eine OpenSource Grammatik-Erweiterung für Open Office 3. Die Macher haben gerade den Gold Award beim Sun Microsystems Community Innovation Programm gewonnen. Ich arbeite zwar erst seit kurzer Zeit mit dem Tool, finde es aber schon recht angenehm und hoffe das noch ein wenig Entwicklungsarbeit hinein gesteckt wird. Im Moment ist der Funktionsumfang noch recht begrenzt, aber schon ein echter Zugewinn. Anschauen lohnt sich. Den aktuellen Download gibt es [hier].

Ein Kommentar

Feb 02 2008

Pandora Internetradio in Deutschland und Europa hören

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Mittlerweile gibt es einen ganzen Blumenstrauss an Internetradios und Web2.0 Musikanwendungen. Aber so richtig zufrieden bin ich nur mit Pandora gewesen. Gewesen? Leider hat Pandora alle Nicht-US-Hörer aus lizentechnischen Gründen ausgesperrt. Nur noch Nutzer mit IPs aus Amerika dürfen auf diesen Dienst zugreifen! Ziemlich blöd. Deswegen hier ein kurzes Tutorial in drei kurzen Schritten um Pandora überall auf der Welt hören zu können:

  1. TOR-Netzwerk
    Das TOR-Netzwerk ist ein RouterNetzwerk mit dem man in der Regel seine Surfverhalten verschleiern kann. Obwohl es in der Regel sehr langsam ist, ist es für unser Vorhaben ein idealer Begleiter. Dieses Tool wird mit einem kleinen Trick dafür sorgen das unsere IP aus Amerika komm. Ladet euch einfach hier das Vidalia-Bundle von TOR herunter. Danach installiert TOR und VIDALIA (Pivoxy und Torbutton sind nicht nötig).
    Um sicher zu stellen das unsere IP aus USA kommt müssen jetzt noch wenige Zeilen in die Konfigdatei eingefügt werden. KEINE PANIK! Das ist ganz einfach: Im Startmenü findet ihr unter Programme->Vidalia Bundle->Tor die Textdatei „Torrc“. Öffnet sie und fügt folgende drei Zeilen ein:

    StrictExitNodes 1
    exitnodes desync,whistlersmother,lefkada,bettyboop,croeso,TorLuwakOrg,nixnix,inap1,redpineapple,cronic,sasquatch,slowturtle2
    EntryNodes blutmagie, chaoscomputerclub23, tutzing, charlesbabbage, bellum, torRules, BARACUDA, baloe
    StrictEntryNodes 1
    NewCircuitPeriod 120 seconds
    RendNodes desync, whistlersmother, lefkada, croeso, bettyboop, moobzilla, sasquatch, nixnix, jalopy
    BandwidthRate 1MB

    Speichern nicht vergessen!

  2. Als nächstes müssen wir unseren Internetexplorer oder Firefox noch dazu bringen diese US-IP zu benutzen wenn wir auf Pandora zu greifen. Dazu einfach eine TextDatei mit dem Editor erstellen und folgenden Zeilen einfügen:

    function FindProxyForURL(url, host)
    {
    if (shExpMatch(host, „www.pandora.com“)) return „SOCKS 127.0.0.1:9050“;
    return „DIRECT“;
    }

    Diese Datei speichert ihr einfach direkt auf C: als tor.txt ab.

  3. Internetexplorer konfigurieren
    Um den Internetexplorer richtig zu konfigurieren startet ihr ihn und öffnet dann unter „Extras“ die „Internetoptionen“ und wählt den Reiter „Verbindung“ aus. Dort findet ihr den Knopf „LAN-Einstellungen“. Auf der folgenden Seite wählt ihr die Option „automatisches KonfigurationsScript verwenden“ und gebt in der folgenden Zeile die Position unseres kleinen Scripts an. In meinem Fall ist das „file://c:/tor.txt“
  4. Firefox konfigurieren
    Auch bei Firefox musst Du -sofern Du ihn verwendest- den Ort für unser Script angeben. Das findet sich bei „Extras->Einstellungen->Erweitert->Netzwerk“. Im Bereich „Festlegen wie Firefox sich mit dem Internet verbindet“ kannst Du auch wieder die Option „automatische Proxy-Konfigurations-URL“ einzugeben. Auch hier einfach die Option wählen und „file://c:/tor.txt“ als Ort angeben.
  5. Rechner neu starten und schon sollte Pandora laufen! Eine tolle Variante ist auch OpenPandora – ein OpenSpourceTool für Pandora, damit du nicht immer den Browser öffnen musst. Damit es läuft musst Du wie beschrieben die InternetexplorerOptionen einstellen, da die Software mit dem IE arbeitet.

6 Kommentare

Apr 23 2007

Thunderbird 2.0 – der neue Donner-Vogel

Autor: . Abgelegt unter Software

[inspic=87,left,,0]

Thunderbird ist nun in der Version 2.0 verfügbar.

Ich habe heute gleich auf die neue und lang erwartete Version meines Lieblings-OpenSource-Mail-Clients gewechselt. Die aktuelle Version gibt es hier zum Download.

Es gibt folgende Änderungen: Weiterlesen »

Keine Kommentare

Feb 12 2007

Open Office 2.1

Autor: . Abgelegt unter Software

Auch wenn es nicht gerade ne Neuigkeit ist: Open Office 2.1 ist seit Beginn des Jahres draußen!
Eines der neuen Features: Auto-Update!
Somit werden solche Einträge wie diese hier bald überflüssig. Ich freu mich.

Natürlich sich auch wieder eine portable Versionen für das Büro auf dem Memory-Stick zu bekommen.

Keine Kommentare

Jun 24 2006

TA Spring – kostenlose Echtzeitstrategie

Autor: . Abgelegt unter Software,Spielewelt

Echtzeitstrategie als Open Source

Seit gestern bin ich Fan eines neuen Strategiespiels geworden. TA Spring. Im Stil von Command&Conquer kann man bei diesem Game seine Armeen bauen um sie anschlieend aufeinander loszulassen. Techniklevel, Radar, Sichtweiten und Gelndehindernisse bringen dabei die spielerische Wrze in das Ganze. Ebenso ist auch eine FirstPersonView mglich um in eines seiner Fahrzeuge zu steigen und die Umgegen selber unsicher zu machen.

Das Ganze ist unter der GNU/GPL Lizenz verffentlicht und somit fr Jedermann kostenlos zu nutzen. Karten, Mods und Erweiterungen werden von einer wachsenden Communitie entwickelt und zur Verfgung gestellt.
Ebenso ist ein Spiel ber LAN und Internet mglich. Mit lediglich nur einem festen Port ist ein Einsatz hinter einem Router mglich.
Wer Interesse entwickelt hat, fr den hier ein paar Screenshots.

Keine Kommentare