Archiv für das Tag 'kurios'

Jan 21 2009

Alarm im Darm

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Also bitte! Wer überlegt sich denn einen solchen Titel für die Apothekenumschau? Ich sehen im Moment ständig die Werbung auf ARD oder ZDF. Großartig. Klingt wie ein Porno-Film oder ein Portal für Abführmittel.
„Aber wenn Sie wissen wollen was zu tun ist, bei Alarm im Darm, dann lesen sie die Apothekenumschau.“
Schön 🙂

6 Kommentare

Nov 26 2008

Deutsches Rotes Kreuz verkauft 74% aller Blutspenden an die Industrie

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Ich habe es gestern im Fernsehen gesehen und wollte es irgendwie nicht glauben. Als ich dann aber die Bestätigung auf der Internetseite des DRK gesehen haben war ich schon verwundert:

Ein anderer Bestandteil, das Blutplasma, wird von etwa 26 Prozent aller Vollblutspenden für die Patientenversorgung benötigt. Die überschießende Menge (74 Prozent) wird an die Industrie verkauft (137,5 Mio. Euro Erlös). Mit den Verkaufserlösen senken die Blutspendedienste nachweislich die Preise für die Erythrozytenkonzentrate.

Kein Pappenstiel! …Preise senken… Irgendwie habe ich auch noch im Unterbewußtsein das Kleiderspenden vom DRK in Afrika zu Dumpingpreisen verkauft werden und damit die einheimischen Produzenten ruinieren. Abgesehen von den wirklichen Zusammenhängen, die ich vielleicht garnicht durchschaue, verkauft sich das DRK auf jeden Fall nicht sehr gut damit. Und im Hintergrund habe ich noch die SpendenAffäre von UNICEF-Deutschland. Irgendwie sinkt mein Vertrauen in „renomierte“ Organisationen im Moment beständig – auch wenn das vielleicht einfach Quatsch ist – aber es passiert.

14 Kommentare

Apr 04 2008

Hunger

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Die wirklich bizarren Begebenheit erlebt man ja eigentlich nur in der deutschen Bahn – und das ganz besonders in den Abend/Nachtzügen. Gestern bin ich so gegen 22.00 Uhr unterwegs gewesen. In Bielefeld setzt sich ein paar Plätze weiter eine Frau mit Mitte/Ende Zwanzig in die Bahn: Gut aussehend, gestylte und gepflegt bis zum Maximum. Und damit das Klischee erfüllt ist, natürlich ein PradaTäschchen und eine von diesen NobelBoutique-PapierTragetaschen. Ansich ein schlüssiges Ganzes in meinem Weltbild, bis es dann plötzlich passierte:

Die Dame packt in ihre Tragetasche und schnappt sich ein Päckchen -ich würde sagen Bierwurst oder Mortadella- des ortsansässigen Discounters. Du weißt schon, diese Päckchen mit 15 Scheiben von der 10cm durchmessenden fettigen Wurst. Und sie nimmt den gesamten Inhalt als Ganzes und beißt genüsslich rein! Wow! Das ganze Schauspiel dauert ungefähr fünft schlingende Bisse und hatte den Charme eines Autounfalls: man musste einfach hinstarren! Danach war der Inhalt weg. Krass!

Für mich wirft sich in solchen Moment immer zwei Fragen auf: Sind die Außerirdischen doch schon unter uns? Und: Fahren sie mir Vorliebe mit der deutschen Bahn?

3 Kommentare