Archiv für das Tag 'Kreuzfahrt'

Sep 25 2012

Einmal Oslo und zurück – 3 Tage Colorline

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Auch wenn es jetzt schon wieder ein paar Tage her ist, wollte ich noch ein paar Sätze zu meinem Urlaub loswerden. Ich habe eine sogenannte Mini-Kreuzfahrt nach Oslo gemacht. Dabei ist man auf einem Schiff der norwegischen Colorline unterwegs, die regelmäßig die Strecke zwischen Kiel und Oslo fährt. Die Schiffe sind dabei so eine Mischung aus Kreuzfahrer und Fährschiffe, was ich für diese kurze Tour als recht angenehm empfand.

Dabei werden zu den Passagieren noch zwei Decks mit Fahrzeugen beladen. Die normalen Decks versuchen aber, ein wenig das Flair von Kreuzfahrt zu erreichen. Somit gibt es an Board alle möglichen Annehmlichkeiten, wie ein Spaßbad mit Whirlpool, FitnessCenter, Kino, Einkaufsmeile, Restaurants, Theater und Diskothek. Da das Klientel sehr gemischt ist, ist auch die Atmosphäre an Board entsprechend locker und der Smoking kann getrost zu Hause bleiben.

Für die Fahrt braucht das Schiff drei Tage und legt jeweils um 14.00 Uhr im Hafen ab. So starteten wir dann auch entsprechend nach dem Mittag Richtung Oslo. Bei strahlendem Wetter konnten wir die Kieler Förde und das Kattegat genießen. Gegen Abend erreichten wir dann die Öresundbrücke, die Dänemark und Schweden verbindet. Zu dieser Zeit waren wir gerade beim Abendessen. Die Entscheidung ist dabei auf das Buffetrestaurant des Schiffes gefallen, obwohl der Italiener, die Sportsbar oder die Tappas-Bar auch verlockend waren. Doch die Entscheidung war genau richtig: Das Essen war der Hammer! Von Qualität, Auswahl und Zubereitung war das absolut Spitze und viele normale Restaurants können sich da mal eine Scheibe abschneiden. Dieses Erlebnis sollten wir bei den kommenden Frühstücken und Abendessen bestätigen können.

Nach einer Nacht auf See erwachten wir dann mit einem Blick auf die Fjorde von Norwegen. Und hier sei gesagt: Eine Außenkabine lohnt auf jeden Fall. Bei blendendem Wetter arbeitet sich unser Schiff durch die engen Fjorde nach Oslo voran. Ich denke auch auf den Bildern sieht man, dass die Landschaft hier wie gemalt aussieht. Leider ist die Aufenthaltsdauer in Oslo ein wenig kurz um sich wirklich umzuschauen. Pünktlich um 14.00 Uhr ging es nämlich dann wieder Richtung Deutschland. Auf der Rückfahrt gab es dann tolle Eindrücke der Fjorde und des Skagerraks. Nach einem netten Abend an Bord erwacht man dann wieder kurz vor der Kieler Förde. Alles in allem ein schöner Kurz-Trip, der Lust auf mehr Kreuzfahrt macht.


Wir haben den Rest der Woche dann noch in St. Peter-Ording verbracht, um uns den Wind ein wenig um die Nase wehen zu lassen. Eine schöne Woche.

Keine Kommentare