Archiv für das Tag 'Diebstahl'

Feb 02 2009

Ersatzteillager Bahnhofsparkplatz

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Spannend, wie sich die Dinge manchmal zu einem Gesamtbild fügen: Gestern Abend hat jemand auf dem Parkplatz vom Bahnhof/PW1 in Porta mir meinen Außenspiegel fachgerecht abmontiert – scheinbar ganz ohne Schäden oder Gewalt. Das hat mich ein wenig gewundert. Da es sich dabei um den Spiegel der Fahrerseite handelt habe ich heute natürlich gleich in meiner Werkstatt angerufen und um Ersatz gebeten.
Und da war dann der Clou: Nach ein paar Stunden hat mich meine Werkstatt angerufen und erzählt das dieses Teil vorläufig nicht lieferbar ist – nicht einmal vom Autohersteller selber.
Anscheinend gibt es somit wohl einen guten Grund warum mein Spiegel fachgerecht ausgebaut wurde. Wenigstens ist er nicht zerstört und wird nun wohl einem anderen Fahrer eine gute Sicht nach Hinten ermöglichen… Frech!

5 Kommentare

Feb 22 2007

Datenlecks und Dienstahl von persönlichen Daten

Wie sicher sind eigentlich deine persönlichen Daten? Viele von uns denken dabei gleich an Viren, Würmer und Trojaner. Und damit habt ihr wahrscheinlich nicht ganz unrecht. Aber gegen diese Gefahren kann – und sollte- man sich zu weiten Teilen durch den Einsatz von entsprechenden SchutzSoftwaren wie Virenscanner, Firewalls und Datenverschlüsselung schützen.

Doch was ist mit den Daten die nicht mehr in euren Händen sind? Die Daten die ihr bei Firmen hinterlegt habt? Stellt euch mal folgendes vor:

Ein Übeltäter entwendet aus dem Haus eines Mitarbeiters des Ministeriums für Veteranen-Angelegenheiten(USA) eine Festplatte. Damit befinden sich die persönlichen Daten von 26,5 Millionen Veteranen und von 2,2 Millionen derzeit Wehrdienstleistenden der USA in den Händen der Einbrecher.

Gibts nicht? Oh doch! Vor wenigen Tage wurde ein Bericht zu den größten Datenverlusten in 2006 vorgestellt. Und dies ist nur ein Fall aus den TOP-Listen der Vorfälle. Weiterlesen »

Ein Kommentar

Apr 15 2006

USB-Stick enttarnt amerikanische Spione

Kleiner Junge verkauft einen USB-Stick mit geheimen SpionageDaten.

Nach einem Bericht der Los Angeles Times verkaufte ein junge einen USB-Stick fr 40 Dollar. Das ansich wre das ja nichts Besonderes, doch leider enthielt der Stick geheime Informationen und Personaldaten des US-Geheimdienstes.
Auf einem Basar in Bagram, nrdlich von Kabul ging dieses Geschft ber die Bhne. Ein US-Luftwaffen- und Geheimdienststtzpunkt befindet sich in der nhe dieses Ortes.
Nach Angaben der Amerikaner kommt es hufiger vor, dass auf diesem Sttzpunkt gestohlen wird. Dieses Mal hat es aber eine komplette Liste der V-Mnner enthalten, die fr den Geheimdienst die AlQuaida und die Taliban ausspionieren. Ebenso Einsatz- und Verteidigungsplne fr den Sttzpunkt.
PC-Welt berichtet dazu:

Die US-Truppen und ihre Verbndeten wrden die Basare regelmig auf Hehlerware kontrollieren, wie der US-Kommandeur von Bagram erklrt. Doch bisher habe man dabei kein so sensibles Material gefunden.

Aus einigen Indizien scheint sich die Einheit der Person identifizieren zu lassen, von der die Dateien stammen. Ob alle Dokumente tatschlich authentische Informationen enthalten, konnte bis jetzt nicht geklrt werden. Einige der Dateien tragen ein Datum von April 2006, sind also neu. Andere stammen aus dem Jahr 2004.

Na dann: Ein hoch auf die amerikanische Sicherheitspolitik

Ein Kommentar