Archiv für das Tag 'Bibliothek'

Feb 06 2008

Das gute im Menschen wird immer bestraft

Autor: . Abgelegt unter Universität

Vor drei Minuten ist mir mal wieder etwas widerfahren das den GutMenschen in mir etwas bremst: Als ich nämlich so meine eMails durchschaue sehe ich plötzlich eine Benachrichtigung der Bibliothek. Ein Gedanke schießt mir durch Kopf: „Mist! Wieder ein Buch überzogen!“ Doch als ich genauer hinschaue ist es eine Benachrichtigung über eine Vormerkung. Also schlummert ein Buch in der Uni das nur darauf wartet von mir ausgeliehen zu werden – jedenfalls sieben Tage lang. Da ich das Buch aber nicht mehr benötige und es ja scheinbar heiß begehrt ist wollte ich die Reservierung einfach wieder freigeben. Und da ging der Spaß los.

Ich habe als erstes bei dem Ausleihterminal angerufen, bei dem laut eMail, das Buch auf mich wartet. Leider konnte der Herr das Buch nicht freigeben, da er zur Fakultät der Rechtswissenschaften gehört – und ich nicht. Ich möge doch mal bei den Erziehungswissenschaftlern anrufen. Gesagt, getan. Beim nächsten Terminal wird mir natürlich prompt weiter geholfen – mit der Aussage: „Geht nicht! Da müssen Sie schon herkommen! […]und überlegen Sie sich nächstes Mal besser vorher welche Bücher Sie brauchen“.

Äh?!? Was soll ich sagen? Für mich ist der Fall damit auf jeden Fall erledigt. Ich erinnere mich da nämlich wage an den Satz in der oben erwähnten eMail:

Folgende Medien sind 7 Tage ab Briefdatum fuer Sie reserviert und werden danach automatisch frei gegeben

Ich hoffe niemand benötigt dringend dieses Buch…

6 Kommentare

Sep 27 2007

Ciando – Kostenlose Bücherleihe für Studenten der Universität Bielefeld

Autor: . Abgelegt unter Universität

Dank Marco bin kürzlich auf ein interessantes Angebot der Universitätbibliothek Bielefeld gestoßen. Seit einiger Zeit testet unsere Bibliothek den digitalen Verleih von Büchern.

Dabei ist das Prinzip eigentlich sehr einfach: Ciando.com stellt eine Auswahl von Büchern zum Download zur Verfügung. Im Moment sind es in der TestPhase um die 1000 Bücher. Nachdem man sich kostenlos angemeldet hat, kann man sich bis zu vier Bücher zur gleichzeitigen Ausleihe auswählen. Diese kannst du dann als .PDF-Dokument herunterladen und zeitweise auf deinem Rechner speichern. Die Leihfrist beträgt in der Regel vier Tage. Danach laufen deine digitalen Rechte an der .PDF-Datei ab un du kannst sie -auf legalem Wege- nicht mehr öffnen; hast also das Buch quasi automatisch zurück gegeben. Es ist aber möglich aus der Datei zu kopieren oder das Dokument teilweise oder gesamt auszudrucken.

Aus meiner Sicht mal wieder ein Schätzchen auf das mich Marco da hingewiesen hat. Ich liebe es einfach unkompliziert und mobil meine Recherchen anzustellen.
Und Drucken ist tausendmal cooler als kopieren! 🙂

[Hier] der Link

3 Kommentare

Mrz 24 2006

Rent a Randgruppe – oder die lebende Bibliothek

In der niederlndische Grenzstadt Almelo kann man sich studenweise Vertreter von Randgruppen ausleihen.

Der Chef der Bibliothek ist der Meinung das Vorurteile durch Unwissenheit entstehen. Deswegen ist es in dieser Living-Libary mglich sich stundenweise verschiedene Vertreter von Randgruppen zu leihen: Asylbewerber, Rollstuhlfahrer, Homosexuelle – und einen Deutschen.
Fr eine geringe Gebhr kann man Gesprche innerhalb des BibliothekGebudes fhren. Mitnehmen darf man seine ausgeliehenen Personen nicht. Aus Grnden der Sicherheit. Lediglich bei Schulklassen und Institutionen wird hier eine Ausnahmen gemacht.

Vielleicht ist das ja auch ein tragfhiges Konzept fr Deutschland. Ich knnte mir da schon ein paar Interessante Vertreter vorstellen. Jedenfalls wsste ich schon welche Randgruppen ich mir mal ausleihen wrde:

  • FDP-Whler
  • arme Manager
  • zufriedene Arbeitslose
  • ehrliche Politiker
  • intelligente Fuball-Fans

Dafr wrde ich auch eine Leihgebhr bezahlen. Garantiert. An diese Leute kommt man aber wahrscheinlich schwer ran.
Habt ihr noch wnsche an unsere lebende Bibliothek?
(Quelle: WDR)

Keine Kommentare