Apr 11 2012

Kartoffel-Reibekuchen a la „Oma“

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Reibekuchen

Vergangenes Wochenende haben wir Reibekuchen aus Kartoffeln gemacht. Da der Aufwand immer recht hoch ist und Reibekuchen auch nicht unbedingt eine alltägliche Beilage sind, schreibe ich heute mal kurz diesen Artikel, um mir das Rezept merken zu können. Letztes Jahr hatte ich das nämlich vergessen und wir mussten erst einmal wieder herausfinden, wie das Familienrezept eigentlich funktioniert. Mit einigen kleinen Abwandlungen wurde aber das folgende Rezept als „lecker“ definiert und hat damit seinen digitalen Platz im Blog verdient.

Zutaten:

  • 4 kg Kartoffeln (vorwiegend festkochend)
  • 4 Zwiebeln
  • 8 Eier
  • 8 EL Mehl
  • 2 TL Salz
  • 4 EL Sojasoße
  • 2 TL Pfeffer
  • 2 TL Nicole-Spezial-Gewürz
  • Butterschmalz

 

Zubereitung:

Die Kartoffeln fein reiben und in ein Leinentuch geben. Mit dem Tuch die Kartoffelmasse kräftig auspressen, damit die Flüssigkeit aus dem Teig kommt. Danach die Masse mit den restlichen Zutaten vermengen und abschmecken. In einer Eisenpfanne ordentlich Butterschmalz heiß werden lassen und den Reibekuchenteig hinzugeben. Von jeder Seite schön knusprig braun braten. Nicht am Butterschmalz sparen – lieber den Reibekuchen nachher auf ein Küchenpapier geben und abtupfen. Lecker!

 

Keine Kommentare