Monatsarchiv für April 2011

Apr 29 2011

„Netzwoche 2011“ in Bielefeld kümmert sich eine Woche um die Fragen der digitalen Gesellschaft

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Auch dieses Jahr wieder veranstalten der AStA der Uni und der Fachhochschule Bielefeld gemeinsam eine Netzwoche rund um die Chancen und Aufgaben der digitale Gesellschaft. Vom 02. bis zum 08. Mai 2011 werden eine Woche lang in Vorträgen, Diskussionen und Workshops Themen rund um aktuelle Themen der digitale Gesellschaft behandelt. An Ständen in der Unihalle werden sich verschiedene Projekte präsentieren.

Der AstA schrieb dazu in einer Einladung:

„Ein Workshop (Di, 03.05.2011 | 18 Uhr | V0-207) zur Theorie und Praxis von E-Mail-Verschlüsselung und verschlüsseltem Websurfen wird ebenso geboten, wie ein Vortrag (Mi, 04.05.2011 | 18 Uhr | AudiMin) unter dem Titel „Whistleblowing: Chance für die Demokratie – Risiko für den Einzelnen“, welcher durch die erneuten Enthüllungen durch WikiLeaks hoch aktuell ist.

In einer Podiumsdiskussion (Do, 05.05.2011 | 20 Uhr | Hörsaal 9) unterdem Namen „Post-Privacy“ wird der Frage nachgegangen, ob Datenschutz in einer hochgradig vernetzten Welt noch zeitgemäß ist. Anschließend, ab etwa 22 Uhr, wird zu elektronischer Musik („ENDER ERROR“,“Vegielektro versus Hackepeter“), beim Computer-Konsolen-Spielen oder beim analogen Tetris im AudiMin PARTY gefeiert.

Ein Höhepunkt der „Netzwoche“ bildet der Vortrag der Bloggerin Anne Roth (Fr, 06.05.2011 | 20 Uhr | AudiMin). Sie berichtet dabei von ihren Erfahrungen mit staatlicher Überwachung, die sie als Lebenspartnerin des Sozialwissenschaftlers Andrej Holm machte. Holm geriet zu unrecht in das Visier der Bundesanwaltschaft, wodurch sein Alltag und sein gesamtes Umfeld drei Jahre lang lückenlose überwacht wurde – ein herber Eingriff in die Privatsphäre.“

Das ausführliche Programm ist unter http://www.netzwoche-bielefeld.de zu finden.

Ich werde auf jeden Fall mal sehen, ob ich nicht die Zeit finde mir den ein oder anderen Workshop anzusehen. Von der Programmbeschreibung her, könnten dort auf jeden Fall was dabei sein. Auch wenn es nirgendwo expliziet erwähnt ist, gehe ich mal davon aus, dass die Veranstalter sich auch sehr über interessiertes Publikum freuen, dass nicht aus Uni oder FH stammt, um einen breiten Diskurs zu führen.

2 Kommentare

Apr 27 2011

Wenn es einfach nicht mehr geht…

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Wahrscheinlich ist es einem guten Teil von euch nichts aufgefallen: den RSS-Lesern. Ich habe heute ein neues Theme für meinen Blog gewählt. Nachdem mein altes Aussehen bereits seit 2006 im Einsatz war, war es so langsam mit überhaupt nichts mehr kompatible. Ich war aber sehr zufrieden mit meinem alten Theme und trenne mich nur schweren Herzens. Aber nun ist die Zeit für Neues angebrochen. Ich werde mit Sicherheit in den kommenden Tagen und Wochen noch basteln und umstellen. Also bitte nicht wundern, wenn sich hier noch ein wenig was bewegt. Rückmeldungen sind natürlich gern genommen. Für die Feed-Leser ändert sich natürlich nichts.

Ein Kommentar

Apr 26 2011

Von Tröten und anderen Hindernissen

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Bekanntlicht ist es ja leicht, über die Deutsche Bahn zu meckern. Darum vermeide ich es auch wenn irgendwie möglich. Aber eine Nachtbaustelle mit automatischen Warntröten hinter dem Haus ist kein Spaß. Wenn nicht gehämmert wird, fahren Züge durch, vor denen lautstark gewarnt werden muss. Schön ist anders und dem gesunden Schlaf auch nicht gerade zuträglich. Ich kann mir ungefähr vorstellen, wie es den Anwohnern direkt am Bahndamm geht – ich habe noch einige hundert Meter Abstand. Hoffentlich sind sie bald fertig mit ihren Arbeiten. –Insomnia

Keine Kommentare

Apr 01 2011

Samsung i8910: Handy als W-Lan Router nutzen

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Wer sein Notebook oder Netbook nur selten unterwegs benutzt, sucht of eine Möglichkeit sein Handy zu verbinden und dies als Zugangspunkt ins Internet zu verwenden. Mit JoikuSpot Premium habe ich eine Möglichkeit gefunden, mein Samsung i8910 HD als W-Lan Router zu nutzen, sodass beliebig viele Geräte über mein Handynetz einen Internetzugang bekommen. Ideal für mobile Momente auf Konferenzen, Zugreisen oder einfach dann, wenn man keine zusätzliche Software auf den Endgeräten installieren will oder kann.

Ich habe schon immer beiläufig versucht eine Möglichkeit für mein Mobiltelefon zu finden, um mit ihm sogenanntes „Tethering“ durchzuführen. Dies mein ganz einfach beschrieben die Möglichkeit, eine Verbindung zwischen Endgeräten – wie Laprtop, iPad etc. – und meinem Samsung i8910 herzustellen, um dann mit dem Endgerät die Internverbindung(3G) meines Mobiltelefons zu nutzen. Natürlich könnte ich mir einen der vielengünstigen Surfstick-Angebote und mobilen Surfangebote kaufen, die eine super Alternative sind, aber im Endeffekt nutze ich diese Möglichkeit eigentlich zu wenig und hatte bis heute auch noch keine Lust auf einen neuen Vertrag. Also muss es auch mit den vorhandenen Mitteln gehen!

Samsung bietet mit seiner „PC Studio“ eine kostenlose Software an, die die Möglichkeit des Tetherings zur Verfügung stellt. Doch leider möchte oder kann ich in den meisten Situationen nicht erst eine Softwaresuite installieren, wenn ich mal abrupt einen Netzzugang benötige. Meistens sind dieses nämlich Momente, in denen die Endgeräte einem Kollegen oder der Firma gehören. Also habe ich eine Möglichkeit gesucht, die Verbindungsmöglichkeit auf meinem Mobiltelefon zu schaffen, sodass alle W-Lan fähige Geräte leicht einen Zugang herstellen können.

Nach einer Suche bin ich zuerst auf JoikuSpot Ligh gestoßen. Diese Software ist kostenlos und ermöglicht Nokia-Telefonen als W-Lan Router zu funktionieren (Für Windowshandys gibt es http://www.wmwifirouter.com/). Da die Software auf Java basiert, läuft sie auch auf vielen anderen Smartphones. Die Light-Version erhält einige Einschränkungen, die zum Beispiel nicht alle Protokolle, wie E-Mail oder VPN zulassen. Somit ist sie zum schnellen Surfen gut geeignet, macht aber Schwierigkeiten bei einem vollwertigen Einsatz der Endgeräte. Darum habe ich mich zu Premium-Version entschlossen (zurzeit 9,-€). Leider gibt es diese nicht für Samsung Phones. Nachdem ich einen vergeblichen Versuch gestartet habe die Version zu installieren, ist mir aber der Kundendienst zur Hilfe gekommen. Es gibt eine ältere Version 2.5 die auf Samsung Handys läuft. Die Installation und Einrichtung war überhaupt kein Problem. Innerhalb von wenigen Minuten hatte ich mein Samsung i8910 zu einem W-Lan-Router (adhoc Netzwerk) mit verschlüsseltem Netzwerk erweitert. Eine spannende und leicht zu installierende Variante des Tetherings. Wer also ein Samsung hat und dies auch probieren möchte, sollte vor dem Kauf direkt den freundlichen Kundendienst anschreiben. Dies dürfte das Risiko mindern, dass es nachher nicht klappt.

Die kostenlose Version ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Keine Kommentare