Nov 21 2008

DE-Mail – Telekom und Innenministerium wollen sichere eMail anbieten

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Da hat es mich doch fast vom Stuhl gehauen. Ich dachte erst es wäre ein Scherz, bzw. eine Satire, als ich das erste mal von DE-Mail gelesen habe. Das Innenministerium – in Kooperation mit der Telekom- möchte ein eMailSystem für vertrauliche Nachrichten der Bürger schaffen: Codename „DE-Mail“

Auf der Startseite liest man folgendes:

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

wir alle haben uns an Kommunikation per E-Mail im Alltag gewöhnt. Wir nutzen sie privat inzwischen ebenso selbstverständlich wie beruflich. Die E-Mail ist jedoch nicht geeignet, wenn wichtige und vertrauliche Nachrichten und Dokumente übermittelt werden sollen. Für die wichtige Kommunikation mit dem Vermieter, Ihrer Versicherung, für finanzielle Angelegenheiten oder Anfragen an Behörden bleibt daher meist nur die Papierpost als Alternative.

Ab 2010 soll De-Mail es erlauben, auch in vertraulichen Angelegenheiten rechtssicher, verbindlich und zuverlässig elektronisch zu kommunizieren. Die Online-Kommunikation soll so sicher und verbindlich wie die Papierpost werden und dabei so einfach wie E-Mail bleiben. Der dafür erforderliche Rechtsrahmen entsteht derzeit unter dem Namen „Bürgerportalgesetz“. […]

Ich schmeiße mich weg! Das Innenministerium und die Telekom als Garant für sichere Nachrichtenübermittlung. Ich glaub es nicht! Darüber hinaus kommt noch ein spannender Aspekt aus den FAQ´s – die Bezahlung:

„Preise und Modalitäten wird jeder Anbieter von De-Mail im freien Wettbewerb um die Kunden selbst festlegen. Es wird voraussichtlich ein ähnliches Prinzip wie beim Postversand gelten: der Absender zahlt ein e-Porto.“

Großartig! Ein Porto für eMails. Da sitzen garantiert einige Spezialisten zusammen und bekommen ein ordentliches Gehalt um sich solche spannenden Scherze auszudenken, oder?

2 Kommentare

  • JGG

    HAHAHAHAHHAHAHA! Ich habe wirklich echte Tränen in de Augen, das können die doch unmöglich ernst meinen? Ich mein das ist ja wie… wie… Mir fällt nichtmal ansatzweise etwas vergleichbares ein, da wollen also erhlich die beiden „Unternehmen“ dennen ich nichtmal 5cm weit trauen würde ein Service für sicheren Email Verkehr anbieten und diesen dann auch noch kostenpflichtig obwohl es das schon seid x Jahren vollkommen umsonst gibt?

    Geniale Geschäftsidee muss man ihnen lassen, warum ist da noch niemand vorher drauf gekommen? 😀

    Ohne Übertreibung hatte ich grad die lustigsten 5min der letzten paar Monate, der 1ste April ist nichts dagegen.

  • Die Idee an sich ist ja nicht schlecht .. aber die Umsetzung und die Partner die sich der Bund ins Boot zieht, schrecken doch ein wenig ab!