Aug 06 2008

Kostenlose Statistik für Blogs oder Webseiten

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

In letzter Zeit kommen kostenlose, aber fremdgehostete Statistik-Dienste wie Google Analytics mehr und mehr in die Diskussion. Die Frage dabei dreht sich hauptsächlich um die mehr oder minder geheime Sammlung von Daten. Obwohl es in den AGBs von Google gefordert wird, markiert kaum eine Website die Google Analytics benutzt, dies auch sichtbar für seine Besucher. Und falls doch, sind die ersten Daten ja bereits gesammelt. Und wer weiß was Google mit den vielen Daten seiner Nutzer anstellt? Doch dieser Problematik kann man recht leicht entgehen, indem man kostenlos und zuverlässig seine Statistiken auf dem eigenen Webserver sammelt und so seine Nutzerdaten nur selber sammelt. Und dazu gehört nicht viel.

Ein Tool das ich schon seit einiger Zeit nutze, was mir aber durch einen Beitrag von Cashy heute erst wieder klar geworden ist, ist phpMyVisits. Diese tolle Open Source Tool benötigt zur Funktion lediglich Webspace mit PHP ab Version 4 und eine Datenbank, bzw. einen Anteil an einer Datenbank. Diejenigen von euch die ein eigenes Blog am Laufen haben, erfüllen diese Voraussetzungen quasi automatisch. Die Installation ist einfach und dauert für geübte Hände nur wenige Minuten. Danach kann das Sammeln von Daten auf dem eigenen Server los-gehen.

Wer sich einmal einen Eindruck von den Fähigkeiten von phpMyVisits machen möchte kann sich hier eine Demo angucken. Zum Download, bzw. zur Entwicklerseite geht es hier lang. Für diejenigen von euch die ein wenig Webspace zur Verfügung haben eine mit Sicherheit lohnenden Alternative. Damit gibt es wieder ein Argument gegen Google und andere DatenKraken.

4 Kommentare

  • Cooles Kommentarfeld übrigens – du hättest zum Beitrag mal die Kommentare lesen sollen, da es nen Open Source Nachfolger gibt. Hab den bei mir laufen: DEMO@Caschy

  • Zinthirius

    Hätte ich mal 🙁 Sieht aber auf jeden Fall nach einer echt lohnenswerten Alternative aus. Ich werde es mal parallel installieren und testen. Ich trenne mich immer so ungern von meinen gesammelten Daten. Aber danke für den Tip!

  • Analytics ist aus Datenschutzsicht wirklich problematisch. Ich setzte es schon lange nicht mehr ein, aus guten Grund wie ich finde.

  • Hey,
    ich habe auch schon mehrere Tools ausprobiert, am besten sind meiner Meinung nach die, die direkt auf dem eigenen Server laufen. Analystics ist soweit okay aber sehr Zeitverzögert. Gruss Thomas