Apr 10 2008

Kundenbindung der Bahn

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

no images were found

Vielleicht sollte ich das Ganze hier einfach mal in „BahnWatchBlog“ umbenennen. Aber mal ehrlich: Die beklopptesten Dinge passieren halt einfach bei der deutschen Bahn. Jetzt gibt es in Porta eine neue Art der Kundenbindung. Man lässt sie einfach nicht mehr vom Bahnsteig runter.

Es gibt seit wenigen Tagen eine Baustelle auf dem Bahnsteig in Porta Westfalica. Man kann zwar nicht erkennen was genau dort passiert und mit ist auch noch nie ein Arbeiter begegnet, aber es gibt deutliche Zeichen: Einen Bauzaun der den Bahnsteig in zwei Hälften teilt und einige fiese Baulöcher hinter dem Zaun. Also grundsätzlich nichts besonderes bei Baustellen. -*sind Bauarbeiter und Maulwürfe wohl verwandt? Man sieht sie nie. Nur die Löcher und Erdhügel*- Aber die ganz besondere Überraschung wartet dabei auf die Fahrgäste aus Richtung Bielefeld.

Die werden nämlich einfach innerhalb der Baustelle, hinter dem Bauzaun, aus der Bahn geworfen (siehe Bild). Und der Baustelle zu entkommen ist gar nicht so einfach. Das Ganze mutet schon ein wenig merkwürdig an, wenn dreißig Fahrgäste versuchen um die Baulöcher zu kommen und dabei balancieren, hangeln uns sich auch sonst recht ungeschickt fort bewegen. Und am Ende kommt das HighLight: Rum um den BaunZaun und hoffen das nicht gerade ein Zug kommt! Ich bin nur froh das ich nie Gepäck dabei hab…

Und da frage ich mich echt, ob sowas immer nur mir passier?

Ein Kommentar