Monatsarchiv für März 2008

Mrz 31 2008

Ein Tag im Park

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

no images were found

Wenn man sich die letze Woche mit Schnee und Eis mal weg denkt, ist der Frühling ja gerade voll im Kommen. Gestern war bei uns ein wahnsinnig schöner, sonniger Sonntag. Ich haben den Tag genutzt um ein wenig raus zu fahren. Und wohin fährt man bei einem solchen Wetter? Natürlich: in den Park. Und damit Nicole ein paar Bären gucken konnte sind wir in den Tierpark Olderdissen nach Bielefeld gefahren. Leider hatten tausende andere Menschen die gleiche Idee. Aber in der Sonne sitzen und einfach die Zeit genießen ist toll. Ich hoffe einfach mal Du hattest einen genauso schönen Sonntag. Oder bist Du etwas in der Bude versauert?

Ein Kommentar

Mrz 29 2008

Musik legal präsentieren – Laut.fm User Generated Radio

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Schon wieder ein neuer RadioDienst?!? Bitte nicht!
Das hab ich mir im ersten Moment auch gedacht. Dann habe ich aber ein für mich sehr spannendes Detail bei laut.de gefunden: Die notwendigen Lizenzgebühren werden vom Anbieter an GEMA und Konsorten gezahlt und Du kannst somit ein ganz legales RadioProgramm anbieten. Und diese Rechtssicherheit -besonders für Deutschland fand ich schon sehr spannend. Hier mein Radio. Unten erkläre ich euch wie es funktioniert:

Weiterlesen »

Ein Kommentar

Mrz 24 2008

SommerReifen

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Hossa!
Bin ich froh, das ich bis jetzt zu faul war meine SommerReifen auf zu ziehen! Draußen schneit es wie irre und es sieht auch gerade nicht so aus, als wollte es aufhören. Richtiges WeihnachtsWetter an Ostern…

2 Kommentare

Mrz 24 2008

Verzehrempfehlung

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Ist Dir schon mal aufgefallen das auf fast jedem Produkt eine Verzehrempfehlung oder ein Rezept steht? Scheinbar sind die Menschen immer weniger zum selber denken fähig. Ich meine, warum steht auf meiner Milchpackung: „Schmeckt am besten kalt oder heiß getrunken!“ ? Oder auf der Margarine „Lecker zu frischen Brot!“?
Wer isst seine Margarine denn schon mir dem Löffel? Merkwürdig…

5 Kommentare

Mrz 22 2008

WordPress Datenbank optimieren

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Viele Blogger betreiben WordPress auf ihrem eigenen Server oder auf gemietetem Webspace. Somit sind Sie auch verantwortlich für die Pflege ihrer WordPressVersion und ihrer Datenbank. Wo auf der einen Seite die Pflege von WordPress recht offensichtlich ist – neu Plugins installieren, die aktuelle Version von WordPress aufspielen – wird auf der anderen Seite die Datenbank gerne vergessen. Jedenfalls so lange, wie sie keinen Ärger macht. Aber auch die Datenbank von WordPress muss gelegentlich optimiert und gewartet werden um auf lange Sicht genau diesen Ärger zu vermeiden und die Leistung zu optimieren. Und das Beste: Man braucht dank Plugins zum optimieren der Datenbank nicht ein Mal wirklich tiefgründiges KnowHow. Was mit Datenbanken mit der Zeit passiert und wie man Abhilfe schaffen kann?

Durch häufige Aufrufe deines Blogs wird genauso häufig deine Datenbank bemüht. Schließlich liegt sämtlicher Inhalt in der Datenbank. Bei ständigen Aufruf deiner MySQL-Datenbank werden systembedingt die Daten an physischen Speicheradessen abgelegt, die nach und nach immer weiter verstreut sind, also fragmentiert wie bei einer Festplatte. Daneben bleiben einige alte Daten, die eigentlich hätten gelöscht oder überschrieben werden sollen, physisch noch gespeichert. Sie werden zwar nie benutzt, aber immer wieder durchsucht. Das vergrößert die Datenbank, bremst die Performance und erhöht auch die Fehleranfälligkeit. Und obwohl es nur kleine Datenmenge sind, wird es mit der Zeit ein ordentlicher Haufen! Deshalb sollte von Zeit zu Zeit aufgeräumt werden.

Für Kenner unter euch: Es gibt unter MySQLAdmin drei passende Befehle: die MySQL-Kommandos myisamchk, isamchk und OPTIMIZE TABLES.

Die selben Aufgaben kann aber auch ganz komfortabel mit einem kleinen WordPressPlugin erledigt werden: Optimize DB
Nach der üblichen Installation und Aktivierung bietet dir das Plugin einen „OneButtonCheck“ an. Es zeigt dir was zu optimieren ist und erledigt das Ganze anstandslos mit nur einem Klick. Aber wie bei jeder Operation am offenen Herzen der Datenbank nicht vergessen: vorher sichern!

Wie bei Festplatten, empfiehlt sich eine solche Optimierung in regelmäßigen -je nach Umfang und Besucherzahlen des Blogs- Abständen.

Ein Kommentar

Ältere Einträge »