Monatsarchiv für Januar 2008

Jan 23 2008

Jeder dritte Student ist psychisch gestört oder Alkoholiker

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

…jedenfalls wenn man einer neuen Studie an der Universität Mannheim glauben kann. Demnach haben 44 % der mänlichen und 19 % der weiblichen Studenten einen auffälligen Alkoholkonsum.

Etwa jeder vierte befragte Student (23 Prozent) leidet unter mindestens einer psychischen Störung, Frauen fast doppelt so häufig wie Männer.

Mögliche Gründe für das bedenkliche Verhalten sind offenbar Prüfungsängste, Probleme mit Eltern oder Partnern und mangelnde Kontakte.

Ich finde das sind erschreckende Zahlen, wenn man bedenkt das diese Studenten die Elite unseres Landes bilden werden. Und wenn jeder vierte Akademiker auch seine psychische Störung behält erklärt das einiges in unserem Land.

[Quelle: dieZEIT]

4 Kommentare

Jan 23 2008

Endspurt

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Nächste Woche ist meine nächste Prüfung – und das weiß ich auch schon seit Ende letzen Jahres. Aber ich habe für mich festgestellt das scheinbar Zeitknappheit der einzig wahre Motor für meine derzeitige Lernmotivation ist. Jetzt wo es langsam eng wird habe ich heute auch den ganzen Tag über den Büchern verbracht – wo in den vergangenen Wochen auch locker 30-45 Minuten pro Woche am Tag gereicht haben.

Man sagt ja immer unter Stress arbeitet man am besten. Irgendwie ist das aber schon eine komische Angewohnheit. Man schiebt so lange bis der Stress entsteht, den man eigentlich gar nicht haben möchte. Das Einzige was mich beruhigt: Es gibt eine Menge Menschen die scheinbar genauso arbeiten…

Keine Kommentare

Jan 23 2008

Ein verlorener Sieg

Autor: . Abgelegt unter Wirklichkeiten

Eva hat es eigentlich schon sehr trefflich beschrieben, aber kennst Du das: Du gewinnst und fühlst dich doch irgendwie als Verlierer?

Wir versuchen beim Quiz in unserem StammLokal immer den zweiten Platz zu machen, den als Preis gibt es einen leckeren Brunchgutschein. Aber was passiert immer wieder: Wir landen auf dem ersten Platz oder auf dem dritten Platz! Dieses mal haben wir den Ersten gemacht und eine Guiness-Kerze und eine Guiness-Taschenlampe gewonnen, plus ein T-Shirt was nur bis XL produziert wird.
…wieder kein Frühstück! Mist!

2 Kommentare

Jan 21 2008

Quiche au Ratatouille

Autor: . Abgelegt unter Essen

Zutaten für 1 Portionen / mittlere Auflaufform:

Für den Teig:
100 g Butter
1 Prise Salz
150 g Joghurt
250 g Mehl

Für den Belag:
1 Gemüsezwiebel (ca. 200 g)
1 Dose Mais
1 Zucchini
2 Paprikaschoten, rot+grün
1 EL Olivenöl
2 Tomate
Salz und Pfeffer
Kräuter der Provence

Für den Guss:
3   Eier
300 g Käse, geriebener (zum überbacken)
1 Becher(200g) Crème fraiche
Salz und Pfeffer

Wie es funktioniert:

  1. Eine Auflaufform mit circa 30 cm Länge (oder Springform) einfetten und kalt stellen.
  2. Die Zutaten für den Mürbteig zu einem Teig verkneten. Anschließend die Form damit auskleiden. Das Ganze wieder kalt stellen.
  3. Die Gemüsezwiebel schälen. Die Zwiebel fein hacken, Zucchini und Paprika
    würfeln.
  4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Das ganze Gemüse inklusive Mais in die Pfanne geben. Alles im heißen Öl etwa 5-7 min andünsten, dabei gelegentlich umrühren. Das Gemüse muss dabei schon deutlich an Volumen und Flüssigkeit verlieren damit nachher nicht die ganze Quiche matschig wird.
  5. Zum Schluss die Tomaten würfeln (das flüssige Innenleben entfernen) und darunter mischen.
  6. Alles mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.
  7. Den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.
  8. Für den Guss die Eier verquirlen, dann den Käse und die Creme fraiche einrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  9. Die Gemüsemischung auf dem Teig in der Tarteform verteilen, den Guss darüber gießen.
  10. Im vorgeheizten Ofen etwa 25-30 min backen.

Rausholen! Essen! Lecker! 🙂

2 Kommentare

Jan 13 2008

BundesTrojaner ist Bürgerpflicht

Autor: . Abgelegt unter nationale Politik

Ich habe mich habe mich bei diesem Beitrag und den Aktionen von Bundestrojaner.net köstlich amüsiert – leider ist die Lage aber so Ernst, dass einem das Lachen besser im Hals stecken bleiben sollte. Ich würde aber gern mal wissen wie viele Menschen die Satire nicht durchschauen und sich die Software wirklich installieren…

Keine Kommentare

Ältere Einträge »