Nov 23 2007

kaioo.de – Soziales Netzwerken

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte,Medien

[inspic=132,left,,0]

kaioo.de ist ein neuer, sozial engagierter Startup aus Deutschland. Die staatlich anerkannte, gemeinnützige Stiftungs-GmbH bietet eine faire Alternative zu den herkömmlichen „social communities“.

Mittlerweile sprießen die virtuell-sozialen Netzwerke wie Pilze aus dem Boden. Und eigentlich verliert man vor StudiVZ, Facebook, Xing, und wie sie alle heißen den Überblick. Auf der anderen Seite haben diese Netzwerke auch einen ernormen Nutzen: die User bleiben in Verbindung und es ergeben sich -jedenfalls für mich- Jobangebote und Aufträge.

Die Schattenseite ist leider der Datenschutz. Ich versuche ja immer dem Prinzip der DatenAbstinenz zu folgen. Wer seine Daten auf irgendwelchen WebSites rausposaunt muß sich nicht wundern wenn sie genutzt werden. Und da versteckt sich aus meiner Sicht der besondere Haken: Die Betreiber wollen Geld machen! Was auch sonst! Deswegen werden Daten verkauft und Geschäfte im Hintergrund getätigt.

Deswegen möchte ich euch kaioo.de vorstellen:

Bei diesem Netzwerk soll es anders laufen. Nach Aussagen der SiteBetreiber verfolgt der neue, deutsche Startup andere Ziele:

kaioo ist die erste ECHTE Social Community im Internet, denn kaioo ist

Gemeinnützig – Alle Werbeeinahmen werden gespendet!
kaioo bietet seinen Nutzern kostenlos alle Vorteile einer modernen Social Community Plattform. Der wesentliche Unterschied ist jedoch, dass kaioo sämtliche Werbeeinnahmen für gemeinnützige Zwecke spendet, während die operativen Kosten durch Sponsoren gedeckt werden. kaioo setzt Werbung dezent ein, so dass dem Nutzer im Vergleich zu einem kommerziellen Angebot keine Nachteile entstehen. Vielmehr profitiert der Nutzer vom positiven Nebeneffekt des Spendens: Als gemeinnützige Organisation spendet kaioo sämtliche Einnahmen, die der Nutzer beim „surfen“ generiert. Der Nutzer trägt also allein durch die Zeit, die er auf kaioo verbringt, dazu bei, das Spendenvolumen zu erhöhen. Auf den Punkt gebracht: Spass haben und gleichzeitig Gutes tun!

Demokratisch – Die Nutzer entscheiden wohin das Geld geht!
kaioo ist die Social Community der Nutzer: Nutzer können gemeinnützige Projekte vorschlagen und durch Wahl entscheiden, welche dieser Projekte und Organisationen von kaioo unterstützt werden sollen. Darüber hinaus sollen sich die Nutzer in Zukunft auch an der Weiterentwicklung der Plattform beteiligen können, indem sie Applikationen programmieren und in die Plattform integrieren. Als weltweite, demokratische Plattform richtet sich kaioo selbstverständlich an alle Menschen, völlig unabhängig von Herkunft, Nationalität, Hautfarbe oder Konfession.

Unabhängig – Nutzerdaten werden nicht an Dritte weitergegeben!
kaioo ist und bleibt unabhängig von politischen, religiösen, kommerziellen und anderen Organisationen. Aufgrund dieser Unabhängigkeit kann kaioo seinen Nutzern garantieren, dass sämtliche Daten und Informationen vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben werden. Bei kaioo hat der Schutz der Privatsphäre der Nutzer höchste Priorität. Als eine in Deutschland gegründete und staatlich anerkannte, gemeinnützige Stiftungs-GmbH unterliegt kaioo den deutschen Datenschutzvorschriften, die zu den strengsten der Welt gehören.
[Quelle: http://www.kaioo.com]

Gerade durch die anerkannte Allgemeinnützigkeit scheint hier ein wirklicher Unterschied zu bestehen. Somit kann ich euch nur ermutigen diese Netzwerk beizutreten!
(Und wenn ihr eure Daten in anderen Netzwerken eh schon in die Welt schreit kommt es auf das eine Netzwerk nun auch nicht mehr an 😉 )

3 Kommentare

  • danke für den guten tipp!

  • Pingback: ” kaioo - first impressions » ring2()

  • Pingback: Kaioo.de statt StudiVZ » Dark Horizons » Blog Archive()