Sep 27 2007

Global Collect BV – Zusammenfassung

Autor: . Abgelegt unter Global Collect

In letzter Zeit werden immer wieder Anfragen an mich bezüglich Global Collect, meiner Anzeige und meinen Erfahrungen bezüglich des Verfahrens gestellt. Oftmals lesen die unterschiedlichen Nutzer nur einzelne Beiträge aus meiner Rubrik „Global Collect„. Diese Beiträge spiegeln aber eine Entwicklung wieder. Und mit der zeitlichen Entwicklung veränderte sich natürlich auch mein Kenntnisstand. Aus diesem Grund möchte ich hier einmal versuchen eine Zusammenfassung zu geben:

Die Firma Global Collect, ein Zahlungsdienstleister wie es sie häufig gibt, betreibt ein grundsätzlich legitimes und legales Geschäft. Zahlungsdienstleister wie Global Collect schließen einen Vertrag mit einem Haendler, in welchem der Zahlungsdienstleister einem (Online-)Shop verschiedene Möglichkeiten anbietet seine Waren/Dienstleistungen mit seinen Kunden abzurechnen. Dies können Zahlungsvarianten sein, wie Kreditkarte, Lastschrift, Wallet-Systeme wie Paypal oder prepaid Verfahren wie Paysafecard etc…

Wie kann es aber zu unberechtigten Abbuchungen kommen?

Im Prinzip funktioniert das bei einer Lastschrift recht einfach: Bei einem Anbieter der für seine Dienste ein Entgelt möchte (z.B. Aldult Friendfinder, etc.) wird von einem Nutzer ein Zugang gekauft. Dabei gibt er einfach eine Bankverbindung eines Dritten an – in diesem Falle eines der vielen Geschädigten. Praktisch bedeutet dies, eine Person X meldet sich nun bei Adult Friend Finder an und waehlt die Bezahlvariante Lastschrift. Hierzu traegt er nun Kontonummer, Name des Kontoinhabers und BLZ in das Formular ein und beauftragt AFF ueber seinen Zahlungsdienstleister(Global Collect) das Geld von besagtem Konto einzuziehen. Der Haken: Die angegebenen Daten stammen von einer 3. Person, die mit dem Geschäft nichts zu tun hat. Da es sich bei der 3. Person im Normalfall um eine reputable Person handelt, mit einem existierenden Konto, wird der Lastschriftauftrag akzeptiert.

Eine weiter Variante -die mir persönlich so widerfahren ist- ist die Möglichkeit, dass ein Unternehmen selber die Zahlungsansprüche fälscht. In meinem Fall gab ein Unternehmen aus dem fernen Ausland an, ich würde ihnen Geld für eine Dienstleistung schulden. Dieses wurde dann -im Auftrag des Unternehmens- von Global Collect eingezogen.

In beiden Fällen wurde der Betrug nicht von Global Collect selbst begangen. Der Finanzdienstleister ist hierbei nur der Mittelsman.

Die Kritik hierbei kann auf der einen Seite gegenüber dem Laschtschriftverfahren und den Banken erhoben werden. Wie kann es sein das jemand so leicht an mein Geld kommt? Die Begründung liegt hier in den vielen Transaktionen, die sekundlich getätigt werden, und dem im Verhältnis verschwindend geringem Anteil von Betrugsfällen dabei. Somit bezeichnen die Finanzunternehmen das auf vertrauen basierende Lastschriftverfahren als „grundsätzlich sicher“.

Auf der anderen Seite wiegt die Sorgfaltspflicht der Finanzdienstleitster und Banken -aus meiner Sicht- noch viel schwerer. Natürlich kann es immer wieder passieren das unberechtigte Zahlungen angewiesen werden. Doch kann es nicht sein, dass nach mehrfachem und schriftlichem Widerspruch die Zahlungen immer noch durchgeführt werden. Und aus den Kommentaren und eMails, die ich regelmäßig bekomme, schließe ich das es sich hierbei auch um keinen Einzelfall handelt. Aus meiner Sicht müssten Banken und Finanzdienstleiter hier sehr stark bemüht sein, diese Vorwürfe zu entkräften und gezielt gegen diese Betrugsfälle vorgehen.

Ebenso häufig werde ich gefragt wie man Global Collect erreicht:

Global Collect B.V.
Planetenweg 43-59
2132 HM Hoofddorp
The Netherlands
tel: +31 (0) 23 567 1500
fax: +31 (0) 23 554 8666
info@globalcollect.com

Info & Sperr-Hotline für Deutschland: 0800 1818346

In meinem Fall wurden die Einzüge jedes Mal von der gleichen Bank und gleichen Konto eingezogen
(Ich nenne hier absichtlich nur die letzen 5 Ziffern, was zum vergleichen ausreichen sollte):

WestLB
KTN: XXX XX 86 218
BLZ: 300 500 00

Global Collect B.V.
Postbank AG Leipzig
KTN: XXXX 41 904
BLZ: 86010090

Und hier vielleicht noch ein interessanter Link:

Davenport Lyons
eine englische Kanzlei die bereits wegen Kreditkartenbetrug gegen Global Collect BV ermittelt hat. Der Link führt zum Profil des involvierten Anwalts.

Meiner Anzeige wurde auch nach gegangen, doch wurde sie wegen Geringfügigkeit von der Staatsanwaltschaft Bielefeld eingestellt. Seit circa einem Jahr wurde von meinem Konto kein Geld mehr eingezogen und es gab niemals und in keinster Form eine schriftliche Rechnung, Mahnung oder Information von den beteiligten Unternehmen

Ich hoffe diese Informationen können den Hilfesuchende ein wenig Unterstützung anbieten. Wer weiteres Interesse an Informationen hat, kann mich natürlich unter den im Impressunm veröffentlichten Kontaktdaten erreichen.

225 Kommentare

  • Mütze

    Gibt es auch aktuelle Berichte über Global Collect BV
    da ich genau über diesen Anbieter eine Sofortüberweisung ausgeführt habe und auch dort Probleme auftreten.

  • Duysal Derya

    Hallo, ich hatte eine Jacke bestellen wollen die ich mit sofort Überweisung bezahlen wollte,nach der Tan Eingabe stand dort ,das es leider nicht möglich ist es zu bezahlen das ein Fehler aufgetreten ist und ich versuchte es wie dumm noch drauf hin 2 mal und es stand immer wieder drauf versuchen sie es gleich noch mal teschnicher Fehler . Heute habe ich gesehen das es 3 mal überwiesen ist . Was kann ich jetzt machen das ganze Geld zurück zu bekommen ?
    Ich würde mich über alle Ratschläge sehr freuen.

  • Manuela Braun

    habe geld von denen bekommen

  • Manuela Braun

    wie soll ich mich verhalten bin überfragt

  • Natascha Luley

    Hallo ich habe vor ner woche ein kleid bestellt und es überwiessen freitag ist das geld überwiessen worden bestätigte auch die bank von mir .aber jetzt wo ich das kleid gekauft haben sagen jetzt sie haben keine zahlung bekommen . was stimmt da nicht alles richtig angegeben und es handelt sich um einen betrag von fast 300 euro