Sep 11 2007

Kulanz

Manchmal frage ich mich, ob manche Händler keinen Lust mehr auf Kunden haben!

Leider musste ich es an den verschiedensten Stellen erleben. Händler vergraulen ihre Kunden, da sie scheinbare Kleinigkeiten zu wirklich großen Sachen aufbauschen. Ob es sich dabei um die Reparatur von Notebooks oder um so simple Dinge wie Leergut handelt. Verständlich finde ich es, wenn ein kleiner Händler auf sein Geld achten muss. Aber bei Beträgen von 0,10€ finde ich es schon echt merkwürdig…

Gerade heute wieder passiert, im Eddi in der Uni, Uni Bielefeld. Ein kleiner Krämerladen in der Uni, bei dem ich StammKunde bin, da er direkt am Fahrstuhl meines Büros liegt. Ich habe Leergut abgeben. Eine Flasche schien aber nicht aus dem Sortiment des Ladens zu stammen:

Ich: „Ich würd gern Leergut zurückgeben.“
Eddi: „Das ist nicht von Uns! *patzig*“
Ich: „Ich bin mir aber echt sicher es hier gekauft zu haben.“
Eddi: „Kann nicht sein!“
Ich: „Aber kann ich nicht jetzt überall Leergut zurückgeben?“
Eddi: „Wir machen das nicht!“
Ich: „Ich dachte das wäre Gesetz?!? *wunder*“
[Schweigen, Blicke auf die Flasche, Schweigen]
Ich: „Na gut, dann halt nur die anderen. Haben sie nen Eimer wo ich die andere reintun kann?“
Eddi: „Nö!“
Ich: „Danke.“
(Der Name der Verkäuferin ist durch „Eddi“ ersetzt)

Da frag ich mich doch: Hätte sie das nicht wenigstens in den Eimer werfen können? Sowas von unfreundlich. Tja, damit hat Eddi für die nächste Zeit mindestens einen Kunden verloren und sich diesen Beitrag eingehandelt.Und natürlich habe die leere Flasche samt Karton vor die Tür gestellt.

Und der Aufriss wegen eigentlich nix. Und ja, ich hätte die Flasche auch einfach woanders abgeben können, aber auch ich habe meinen Dickkopf. Aber gefühlt war ich im Recht.

Auf jeden Fall fällt mir folgendes Zitat ein:

„Der Kunde steht bei uns immer im Mittelpunkt – und somit in der Regel im Weg!“
(Autor mir unbekannt)

8 Kommentare

  • Sehr gut!
    Hatte auch schon diese Probleme.. Die nutzen die Monopolstellung mit allen Regeln der Kunst aus!

  • Ja, ich finde auch, der Laden schreit nicht gerade vor Freundlichkeit…
    Einerseits bestimmt die Monopolstellung andererseits denke ich mir: Wäre ich freundlich, wenn ich da mein ganzes Leben arbeiten müsste…??

  • Zinthirius

    Aber auf der anderen Seite kann ich doch auch nix für die versauten Existenzen von irgendwelchen Einzelhandelsangestellten. Schließlich lasse ich ja meinen Frust auch nicht an Fremden aus – jedenfalls eher selten 🙂

  • JGG

    Ab und zu tut das aber recht gut muss ich zugeben 🙂 – Nur würde ich es vermeiden das auf dem Arbeitsplatz auszuleben.

  • Christa

    Das mit dem Leergut ist so:
    Das Gesetz schreibt vor,das so kleine Läden unter 200 qm Verkaufsfläche,
    das fremde Leergut nicht entgegen nehmen müssen.
    Dafür müßte man doch Verständnis haben.Oder??
    Ich finde,das das Personal nicht so unfreundlich ist,wie ihr hier schreibt.

  • Dennis Schäffer

    Gesetz hin oder her. Ein wenig Kulanz könnte dem Eddi echt nicht schaden. Mittlerweile ist der Beitrag schon fast zwei Jahre her. Was hat sich geändert? Aus meiner Sicht nichts. Wobei… Ich kaufe nicht mehr bei Eddy und viele Kollegen auch nicht mehr. Das Leergut sammeln wir einfach in einem großen Karton und bringen es dann einfach zu einem der netten Discounter in der Gegend. Ich muss mich beim Einkaufen halt wirklich nicht anpampen lassen – und Schnäppchen macht man bei Eddy ja nun auch nicht gerade.

  • arthur

    was ist eigentlich los mit euch??
    der eddy ist kein aldi oda so er ist eben ein kleiner lebensmittelladen der unter dem schutz des deutschen gesetzte steht in sachen pfand.
    einige studenten regen sich immer auf unter mötzen herum obwohl sie nicht mal die pfand regelungen kennen und andere geben flaschen ohne etikett zurück.
    ihr regt euch über andere leute auf nur weil sie euren wünschen net nach kommen. sind wir hier bei wünsch dir was??
    ich bin schon jahre langer stammkunde und wnen man die pfand regel kennt kommt man mit dne eddy leuten auch klar. ich habe schon gesehen das die mitarbeiter beleidigt wurden und ein aufstand gemacht wurden KANN MIR MAL EINER SAGEN WAS DAS SOLL????????
    wenn man mit aldi wasser oda so ankommt kann man sie da auch zurück geben der eddy laden ist schließlich kein leergut laden.
    und wenn sie alles zurück nehmen würden dann würden sie mehr ausgaben als einnahmen haben soviele leute kommen mit aldi ,tip und sowas an.
    kauft das wasser da und gibt es da zurück so einfach ist das oda gewöhnt euch ans pfandgesetzt.

  • JGG

    „Und wenn sie alles zurück nehmen würden dann würden sie mehr ausgaben als einnahmen haben soviele leute kommen mit aldi ,tip und sowas an.“

    Stimmt! Und dann gehen sie pleite weil sie das Geld niemals vom Hersteller/Zulieferer zurückbekommen!

    Oh wait, doch nicht…. 🙁