Apr 07 2007

Jagdvorbereitungen

Wie angekündigt möchte ich mich am „bookcrossing“ beteiligen. Aus diesem Grund habe ich mal geschaut welche Bücher ich bereits gelesen habe und welche davon ich auf die Reise schicken möchte.
Ich habe mich dazu entschlossen das erste Buch in Bielefeld frei zu lassen. Wo genau? Schauen wir mal *zwinker*.

Damit ambitionierte BücherJäger auch ein Interesse haben und die Reise einen guten Start bekommt möchte ich euch einen besondere Service anbieten:
Ihr könnt euch das Buch auswählen!

Für den ersten Versuch biete ich folgende Bücher an:

Sofern ihr Interesse habt, würde ich euch bitte eure Stimme für eines der genannten Bücher abzugeben. Ich werde dann zum Ende der Woche das gewünschte Buch in die Freiheit entlassen.

[poll=2]

7 Kommentare

  • Ich bin für „Lautlos“ von Frank Schätzing!

  • ich habe mal so ein buch in der s-bahn gefunden … ist schon ne nette idee

  • Ich bin für „Lautlos“, weil mir lediglich Schätzings Name ein Begriff ist. Sind die anderen Werke ebenfalls lesenswert?

  • Zinthirius

    @Christian:
    Und, was hast du mit dem Buch gemacht? Ist es immer noch auf der Reise?

    @Jonny3000:
    Ich fand die Bücher alle recht ordentlich. Je nachdem ob man das Genre mag. „Lautlos“ ist ein Thriller, „Wächter des Kreuzes“ eine Mystery-Geschichte im Stil von „Sakrileg“ und „Eine Trillion Euro“ ist ein Sammelband (17 KurzGeschichten) von SciFi-Geschichten der bekanntesten europäischen Autoren.
    Wenn dir eines der Genres liegt lohnt sich ein Blick auf jeden Fall. Und falls es dir nicht zusagt könntest Du das Buch ja recht zügig wieder frei lassen 🙂

  • Als SciFi- und Kurzgeschichten-Freund nehme ich dann natürlich “Eine Trillion Euro”. Fragt sich nur, ob die Dänen damit etwas anfangen können, wenn ich das Büchlein hier in Roskilde nach dem Auslesen wieder aussetze.

  • @johnny3000: Ein Versuch wäre es ja wert. *kichern muss* Den Gegenversuch solltest du dann natürlich auch in unserem schönen Bielefeld versuchen. Dänische Kurzgeschichten in der Bielefelder S-Bahn. Hätte doch was…

  • Zinthirius

    Ich könnte dich mit englischer Literatur versorgen. Aber ob das beliebter als deutsche Kurzgeschichten ist, weiß ich dann auch nicht…