Mrz 03 2007

Totale Mondfinsternis in Europa

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Heute -am Samstag- kommt es in Europa zu einer totalen Mondfinsternis. Sie sollte in gut beobachtet werden können, wenn nicht dichte Wolken das Schauspiel verdecken.
Zur Finsternis kommt es, weil der Mond die Ebene der Erdbahn von Norden nach Süden überquert. Dies hat zur Folge, dass er den Erdschatten durchqueren muss.

Das Himmelsphänomen beginnt – vorerst unsichtbar – um 21.16 Uhr. In diesem Moment berührt der Mond den Halbschatten der Erde. Nach einer Weile breitet sich ein rauchiger Schleier vom unteren Rand her über die Mondscheibe.
Um 23.44 Uhr beginnt totale Phase
Um 22.30 Uhr berührt der Mond den Kernschatten der Erde an dessen unterem Rand. Nun beginnt die partielle Phase. Diese dauert bis 23.44 Uhr, wenn die totale Phase beginnt.
Der Mond ist zu diesem Zeitpunkt völlig in den Kernschatten eingetaucht. Um 0.21 Uhr ist die Mitte der Finsternis. Der Erdtrabant glimmt dann in einem rost- oder braunroten Licht. Um 0.58 Uhr endet die totale Phase am linken Mondrand.

Nun wandert der Mond langsam immer mehr aus dem Kernschatten und verlässt diesen um 2.12 Uhr. Mit dem völligen Austritt aus dem Erdhalbschatten endet um 3.25 Uhr die Mondfinsternis.
Die nächste totale Mondfinsternis findet am 28. August statt. Von Europa aus ist sie aber nicht sichtbar. Hier ist die nächste totale Mondfinsternis in rund einem Jahr, am 21. Februar 2008, zu sehen.

Ich werde auf jeden Fall mal sehen ob ich was erkennen oder fotografieren kann 🙂

Ein Kommentar