Monatsarchiv für Januar 2007

Jan 30 2007

Neues Universum

Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. – Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist.
(Douglas Adams)

Wer einmal morgens in eine Baumarkt war kann auf jeden Fall das zweite besttigen…

4 Kommentare

Jan 28 2007

Flohmarkt

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Nachdem die Rechnung fr die Studiengebhren eingetroffen ist, war dies mal wieder ein idealer Zeitpunkt um ein wenig Platz in der Wohnung zu schaffen.

Deswegen gibt es jetzt ganz viele tolle Bcher und andere unverzichtbare Dinge bei eBay zu ersteigern!

Also untersttzt meinen wirtschaftlichen Aufschwung und kauft! Und alle Bekannten knnen sich natrlich den Versand sparen!

4 Kommentare

Jan 26 2007

Vernderung

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Wenn Du in den 50er, 60er oder 70er Jahren ein Kind warst, dann ist es kaum zum glauben, dass Du bisher berleben konntest.

Als Kinder saen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.
Unsere Bettchen waren angemalt in strahlenden Farben voller Blei und Cadmium.
Die Flschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten ffnen, genauso wie die Flasche mit dem Bleichmittel. Wenn wir es getan haben, wurde nicht der Hersteller verklagt, sondern wir bekamen ein paar auf die Ohren.
Tren und Schrnke waren eine stndige Bedrohung fr unsere Fingerchen.
Auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.
Wir tranken Wasser aus Wasserhhnen und nicht aus Flaschen.
Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten whrend der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir nach einigen Unfllen klar.
Wir verlieen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straenlaternen angingen.
Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht einmal ein Handy dabei!
Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zhne und niemand wurde deswegen angezeigt.
Es waren eben Unflle. Niemand hatte Schuld auer wir selbst.
Keiner fragte nach „Aufsichtspflicht“. Kannst Du Dich noch an „Unflle“ erinnern?
Wir kmpften und schlugen einander manchmal grn und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht.
Wir aen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht dick.
Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen.
Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanle, Filme auf DVD, Surround-Sound, eigene Fernseher, Internet-Chat-Rooms.
Wir hatten Freunde. Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Strae.
Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer Eltern.
Keiner brachte uns und keiner holte uns… Wie war das nur mglich?
Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstckchen und Tennisbllen. Auerdem aen wir Wrmer.
Und die Prophezeiungen trafen nicht ein: Die Wrmer lebten nicht in unseren Mgen fr immer weiter und mit den Stckchen stachen wir nicht besonders viele Augen aus.

Weiterlesen »

Ein Kommentar

Jan 24 2007

Google Nutzerdaten frei zugngleich

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte,Medien

Anmeldedaten von Google-Nutzern waren frei zugnglich

Ich habe grade einen spannenden Bericht bei Golem.de gelsen:

Wie das Sicherheitsunternehmen Finjan mitteilt, hatte Google Daten von Nutzern frei zugnglich gehabt, die Phishing-Seiten an den Suchmaschinengiganten geliefert haben. Auf der betreffenden Webseite sollen Login-Daten samt Passwrtern einsehbar gewesen sein. Google soll den Fehler mittlerweile korrigiert haben.
Nach Finjan-Angaben wurde Google am 3. Januar 2007 informiert, dass eine Webseite des Suchmaschinengiganten Anmeldedaten von Google-Nutzern enthllte. So waren Login-Daten einschlielich Nutzername und Kennwort frei zugnglich auf einer Webseite zu finden. Mit diesen Daten knnen eine Reihe von Google-Diensten genutzt werden. Wenn es sich um einen Gmail-Zugang handelt, knnten diese Informationen auch missbraucht werden, um Zugang zu fremden E-Mail-Postfchern zu erhalten. Die Anmeldedaten entstanden im Zuge der Meldung von Phishing-Seiten.
[Quelle: Golem.de, 24.01.07]

Den ganzen Artikel knnt ihr in Ruhe auf der Website nachlesen. Und einen schnen Gru an alle GMail-Nutzer! Ich hoffe ihr hattet nichts wichtiges in euren Mails 🙂

2 Kommentare

Jan 19 2007

Orkan Kyrill und seine Sturmschäden

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Gestern tobte ja ein „JahrhunderSturm“ (interessant das man das im 7 Jahr des Jahrhunderts schon wissen kann? – aber Schwamm drüber) über Deutschland. Und ich muss sagen hier direkt am Mittelgebirge hat es auch ganz ordentlich gepustet.

Zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl es würde uns die Fenster rausdrücken und alles auf dem Board hat ganz schön vibriert. Aber das ist bei einem Haus, dass großteils aus Holz besteht nicht ganz ungewöhnlich.

Bei uns hat es einen Baum umgerissen der -glücklicherweise- aber nur auf ein freies Feld geknallt ist. Bei meiner Familie in 3 km Entfernung hat es auch drei Bäume umgerissen, einen Zaun zerlegt, Zeugs vom Dach geweht und Wasser in den Keller gedrückt. Bei Eva musste ich feststellen das nicht jeder so glimpflich davon gekommen ist.
Aber insgesamt gab es keine Verletzten – und das ist am wichtigsten.

Und ich muss mir mal zu meiner Weitsicht gratulieren: Ich habe um 15 ein GanztagesSeminar in Bielefeld abgebrochen und bin nach Hause gefahren. Dabei haben die meisten das eher belächelt (Stimmt! – Toll war die Veranstaltung auch nicht…). Als ich zu Hause war und den Fernseher angemacht angemacht habe kam gerade die Nachricht, dass keine Züge mehr fahren. (Ich hoffe ihr hattet ne nette Nacht im Büro 🙂 ).

Aber wie sieht es bei euch aus? Alles gut überstanden? Dach noch drauf? Oder auch eine Nacht in der Bahn verbracht?

5 Kommentare

Ältere Einträge »