Nov 14 2006

Wer eine Reise tut…

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

…kann viel erzhlen.

Auch wenn meine Reisen sich meistens auf meine Fahrten nach Bielefeld beschrnken gibt es ja dank der deutschen Bahn immer krftig was zu erzhlen. Auch dieses Mal. Nachdem ich das ganze Wochenende in Bielefeld verbringen durfte gibt es natrlich auch mal wieder viel ber die Bahn zu schimpfen erzhlen. Ich freue mich immer wenn mit jeder Fahrt das Wut- und AmokPotenzial so langsam aber sicher steigt. Aber in chronologischer Reihenfolge:

Fr, 10.11 | 23:00 Uhr
Ich komme spt aus Bielefeld zurck und freue mich, dass ich noch den vorletzen Zug um 23:00 Uhr bekomme. Die Bahn ist leer und ich freue mich auf ein kleines PowerNapping bis nach Hause. Doch pltzlich: Was ist das? Es riecht nach hei gewordener Bremse. Naja, an sich ist das nichts besonderes bei der Bahn, doch pltzlich fllt sich mein Abteil innerhalb von krzester Zeit mit dickem, weiem, belriechendem Qualm. Ein Blick auf den Durchgang zum nchsten Wagon zeigt mir ein paar zngelnde Flammen. Tja, besser mal dem ZugFhrer Bescheid geben. Auf dem Weg kommt mir schon der ZugBegleiter mit einem Feuerlscher entgegen und strahlt mich an: „Stinkt ganz schn, was? Aber wir wissen woran es liegt!“ Ein kurzes Sto aus dem Lscher und schon waren die Flammen aus. Wir haben dann noch ein wenig lnger bis zu meinem ZielBahnhof gebraucht da wir immer wieder verlangsamen, lschen und anhalten mussten. Meine Klamotten stinken noch heute…

Sa, 11.11 | 07:30 Uhr
Auf dem Weg nach Bielefeld. Wenig geschlafen und noch recht angespannt. Als ich in den Zug steige ist alles voll mit kostmierten Betrunkenen, die lautstark irgendwelche PartySchlager grlen. Ich knnt kotzen, tippe aber auf die Nachwirkungen einer Motto-Party vom Freitag. In Bielefeld stelle ich dann fest: Die sind nicht mehr betrunken, sondern schon betrunken. Schlielich fhrt der Zug ja in den RuhrPott. Na denn, Hellau und Klle Allaf!

Sa, 11.11 | 17:00 Uhr
Rckfahrt. Beim einsteigen weist mich ein freundlicher Beamter vom BundesGrenzSchutz darauf hin: „Gehen sie lieber hier links rein. Da oben sind die Fans!“ Super ich habe dann einen stickigen Stehplatz bekommen whrend die besoffenen FuballFans oben laute Musik mitgegrlt haben. Tolle Rckfahrt.

So, 12.11 | 07:30
Ich stehe im Regen am Bahnhof. Der Zug kommt nicht. Spitze. Auf der Fahrt ist jemand berzeugt, dass am Ende des Wagons Raucherbereich ist. Leider sitze ich in diesem Bereich. Hitzige Diskussion. Viel Frust abgelassen. Dem Typen fast einen in die Fresse gehauen. Eine Stunde spter bin ich in Bielefeld.

An diesem Wochenende ist niemand gestorben. Ich wundere mich noch heute wie ich mich da zusammenreien konnte…

5 Kommentare

  • hast ja richtig was erlebt. 😛

  • Jens

    Klingt so hnlich wie hier durchs Treppenhaus gehen – was man da so alles erlebt…^^

  • eva

    wrd mich nicht wundern, wenn die bahn irgendwann die preise erhht, weil sie ja jetzt auch entertainmentprogramme whrend der zugfahrten anbietet.

  • Moment mal, der Zug hat fter noch angefangen zu brennen, und ihr musstet fters anhalten zum lschen? Sollte man aus Grnden der Sicherheit nicht einen Ersatzzug einsetzen?

    Und wie wir ja zum Schlu lesen konnten, ist es nicht so gut wenn Jemand oder Etwas in deiner Nhe raucht 🙂

  • Zinthirius

    Ja, hat er. Aber da es schon spt war wollten wohl alle nach Hause. Ich bin froh, dass die nicht noch drei Stunden gebraucht haben um ne andere Lok zu bekommen. Sonst htte ich auch gleich auf dem Bahnhof in Bielefeld oder in meinem Bro bernachten knnen. Auch so hat das schon lang genug gedauert…