Okt 27 2006

Uni-Sport

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

[inspic=60,left,,0]

Eine neue Disziplin des Uni-Sports hat sich auch dieses Semester als sehr spannend erwiesen: Listen.
Habe ich vorher schon dar�ber gemeckert, dass man die omin�sen Listen niemals findet, gibt es jetzt eine neue Variante. Dabei bringt man 120 Studierende in einen H�rsaal und bringt noch 5-6 Listen mit. Dann verk�ndet man drei bis vier Termine, die sich garantiert mit anderen Lehrveranstaltungen �berschneiden. Der Startschuss lautet dann in etwa wie folgt:

Am besten tragen Sie sich selbstst�ndig in einen der Termine ein. So gibt es keine unfairen Verteilungen.

Und was bedeutet das? Entweder hat man langej�hrige Erfahrung, einen Sitzplatz in der ersten Reihe (ja, vorher haben sie alle noch gelacht, wenn man sich einmal im Jahr in die erste Reihe hockt…) ausreichend K�rpermasse und einen Raubtierinstinkt.
Alles springt auf!
Tja, ich war mal wieder als erster da, habe mein breites Kreuz benutzt, mich in Ruhe in alle Termine eingetragen die mir gefallen und f�r euch noch ein Foto geschossen als ich aus dem Gedr�ngel war.

Keine Kommentare