Jul 23 2006

Erneut brennen Toiletten der Uni Bielefeld

Autor: . Abgelegt unter Universität

Gestern habe ich aus der lokalen Presse entnommen, dass wieder zwei Toiletten der Uni gebrannt haben. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet.

In der Bielefelder Universitt hat es in der vergangenen Nacht erneut gebrannt. An zwei verschiedenen Stellen der Toiletten war Feuer ausgebrochen. Es wurde jedoch frhzeitig von den Sicherheitskrften entdeckt. Bereits in der vergangenen Woche waren zwei Toiletten in Brand geraten. Da der Generalschlssel des Gebudes gestohlen wurde und Brandstiftung vermutet wird, schaltete die Uni den Staatsschutz ein.
(Quelle: WDR Studio Bielefeld)

Da hoffe ich doch nur, das mein LieblingsKlo in der Nhe meines Bros nicht betroffen ist. Schlielich arbeite ich ja in nur drei Tren neben dem Bro des Rektors. Ein Unding diese Orte des Friedens mit Terror zu berziehen…

2 Kommentare

2 Kommentare zu “Erneut brennen Toiletten der Uni Bielefeld”

  1. […] In Bielefeld (ja, BI gibt es wirklich ; dort wurde übrigens eine Belohnung von 6000€ für die Ergreifung des/der Brandstifter ausgesetzt) war die Brandstiftung wohl politisch motiviert. Ob das auch bei den Bränden an unserer Uni der Fall war, wird hoffentlich ermittelt. Wir, die US, distanzieren uns jedenfalls von jeglicher Gewalt, Sachbeschädigung, Brandstiftung! Der Kampf gegen Studiengebühren kann nur gewaltfrei zum Erfolg führen! Nachdem es bereits am Donnerstag im Schloss und in einem Institut des Fachbereichs Chemie und Pharmazie an der Hittorfstraße gebrannt hatte, traf es gestern erneut das Schloss (für Externe: das "Head-Quarter" der Uni Münster); zudem einen leeren Hörsaal der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Glücklicherweise kamen keine Menschen zu Schaden. Wie auch über den "Fall Studienkolleg" werden wir unsere Leserinnen und Leser auch hierzu weiter auf dem Laufenden halten. […]

  2. Juliaam 2. August 2006 um 17:37 2

    Oh man, wenn diejenigen/derjenige erwischt wird, wird es teuer! Ich versteh wirklich nicht, was solche Brandanschlge bewirken sollen, auer, dass die Uni abbrennt und bald gar keiner mehr studieren kann… *kopfschttel* Fr mich sind das auf jeden Fall keine Heldentaten!