Jul 12 2006

Davy Jones und die Truhe des Todes – englische Piraten-Legende

Autor: . Abgelegt unter Medien,Video

Im zweiten Teil des KinoFilms „Pirates of the Caribbean – Fluch der Karibik“ wird es diesmal um David (Davie) Jones und die Truhe des Todes gehen. Bei seinem historischen Vorbild handelte es sich um einen englischen Abeteuerer und Piraten der im 1500 Jahhundert sein Unwesen trieb. Bekannt wurde er hauptsächlich dadurch das er auf mysteriöser Weise verschwand. Die lokalen Legenden erzählen das er einfach vom Meer verschluckt wurde und nun als böser Geist die Meere heimsucht. In seiner Truhe bewahrt er die Seelen der Ertrunkenen. In schriftlicher Form wurde er das erste mal in Tobias Smollet’s „The Adventures of Peregrine Pickle“ (1751) erwähnt:

This same Davy Jones, according to the mythology of sailors, is the fiend that presides over all the evil spirits of the deep, and is often seen in various shapes, perching among the rigging on the eve of hurricanes, ship-wrecks, and other disasters to which sea-faring life is exposed, warning the devoted wretch of death and woe. So his locker is the bottom of the sea, the ocean’s depths.

Noch heute gibt es im englischen ein Synonym für ertrinken: „Go to Davy Jones Locker“ (In Davie Jones Spint (Truhe) gehen.)

Diese Idee wurde im neuen Fim aufgegriffen. Als ich mir den Trailer angeschaut habe fiel mir sofort die Legende ein. Und bei den SpezialEffekten werde ich wohl nicht darum herum kommen mir auch den zweiten teil anzusehen. Ich freue mich schon auf eine entspannte Runde PopCornKino.

Start in Deutschland: 27.Juli

Keine Kommentare