Feb 22 2006

Didacta 2006 – die Bildungsmesse in Hannover

Autor: . Abgelegt unter Dunkle Horizonte

Gestern bin ich mit ein paar Kollegen auf der Didacta 2006 in Hannover gewesen.

Bei dieser Bildungsmesse prsentieren viele Verlage und Anbieter alles zu Thema lernen.
Und wenn ich alles sage, dann meine ich das auch. Auf dieser Didakta haben wir echt eine Menge abgefahrenen Bildungsangebote gesehen.

Da waren nette alte Damen, aus dem osteuropischen Ausland, die einen Satz Nhmaschinen vorstellten. Ich tippe mal fr den Hauswirtschaftsunterricht. Ran getraut hab ich mich nicht.
Dann gab es noch ein haufen alternative Stnde fr die Schule: Trommeln, Kletterausrstungen, Holzspielzeug, usw. Mein persnliches Highlight war der Stand zur Handschriftenanalye. Auch wenn das Bild nur vom Handy ist, kann man es hoffentlich grob erkennen. Jedenfalls konnte man eine Schriftprobe abgeben und dann wurde einem in Jahrmarkt-Stil, mit antiquierten Rechnern, ein Analyse erstellt. Erschreckend! Was das mit Bildung und Didacta zu tun hat? Naja, Einbildung ist ja auch bekanntlich eine Bildung.

Ein andere riesiger Teil wurde durch die Verlage eingenommen. Alles was im Bildungsbereich Rang und Namen hat, stellte hier seine neusten Bcher aus. Wer also ein tolles Lehrbuch fr die nchste Saison braucht, war hier richtig beraten.

Aber auch die Techniker sind auf der Didacta richtig. Es gab eine Menge lustiger Apparaturen fr den Chemie- und Physikunterricht. Mit ebenso lustigen udn freakigen Leuten, die sich dafr interessierten.
Ein andere technischer Bereich lag im elektronischen Lernen. Hier gab es fr mich leider sehr wenig Neues.

Und als andere wichtiger Bereich, konnte man sich Vortrge anhren. Leider waren meine Erfahrungen da sehr ernchternd. Alles auf Lehrerniveau.

Und da sind wir auch gleich bei Punkt:
Das Ganze war eine schne Messe, wre nicht alles voll mit Lehrern gewesen. Diesem kleinen rechthaberischen und prakmatischen Volk. Aber alles in Allem hat es sich gelohnt. Nchstes Jahr wieder.

Keine Kommentare