Jan 19 2006

Trons Tod

Autor: . Abgelegt unter Medien

Quelle: de.wikipedia.org

Tron wurde seit dem 17. Oktober 1998 vermisst und am 22. Oktober 1998 in einem Park im Berliner Bezirk Neuklln erhngt aufgefunden.

Die Ermittlungen durch die Berliner Staatsanwaltschaft wurden im Sommer 2001 beendet. Das offizielle Ermittlungsergebnis lautet auf Suizid. Teile des Chaos Computer Clubs warfen den Ermittlungsbehrden Fehler vor, doch Bemhungen um eine Wiederaufnahme des Falles scheiterten endgltig im Oktober 2003.

Dieses Ergebnis wird bis zum heutigen Tage durch Freunde und Verwandte von Tron sowie von Vertretern des Chaos Computer Clubs angezweifelt. Besonders Andy Mller-Maguhn, ein Sprecher des Chaos Computer Clubs, verbreitete in mehreren auch im Chaos Computer Club umstrittenen Vortrgen und Pressekonferenzen die Theorie, Tron sei Opfer eines Mordes durch einen Geheimdienst oder Kreise der organisierten Kriminalitt. Als mgliches Motiv werden Trons Forschungen auf den Gebieten des Pay-TV-Hackings oder der Sprachverschlsselung genannt.

Der Journalist Burkhard Schrder verffentlichte 1999 ein Sachbuch mit dem Titel „Tron – Tod eines Hackers“. Der Autor wurde von Teilen des Chaos Computer Club wie auch von Trons Eltern kritisiert, da Schrder die Auffassung vertritt, dass Tron sich wahrscheinlich selbst gettet habe.

Darber hinaus existieren verschiedene weitere Mythen und Verschwrungstheorien. Inzwischen wurde der Tod Trons auch in mehreren fiktiven Werken verarbeitet.

Keine Kommentare